29.10.2014

Schriesheim: Ein ganzer Tag als Finale des Jubiläumsjahres

Schriesheim: Ein ganzer Tag als Finale des Jubiläumsjahres1250-Jahr-Feier: "Schriesheimer Stadt (An-)Sichten" verbindet am 30. November Kunst, Literatur, Kulinarisches und Farbenfrohes


Auch eine ''Stadt (An-)Sicht'' des Jubil228;umsjahres ist das neue Entré des Zehntkellers. Inzwischen wurde hier die Lichttechnik programmiert, die den Eingang zu den Gewölben in ein Spiel der Farben tauchen kann. Ein glanzvoller Effekt, der auch im Rahmen der ''Heiter-literarischen Weinprobe'' zur Geltung kam. Fotos: Peter Dorn

Von Carsten Blaue

Schriesheim. Zum großen Finale des Jubiläumsjahres präsentiert sich Schriesheim am ersten Adventssonntag, 30. November, noch einmal von seinen besten Seiten. Oder aus "unterschiedlichen Sichtweisen", so Wirtschaftsförderer und Organisator Torsten Filsinger. So kam es zum Titel "Schriesheimer Stadt (An-) Sichten". Einen ganzen Tag lang begeht die Stadt unter diesem Motto den Abschluss der 1250-Jahr-Feier mit ihren Bürgern und Gästen. Und mit einem vielfältigen Programm, das Schriesheims Vielschichtigkeit repräsentiert. Kunst, Literatur, Kulinarisches, Historisches, bürgerschaftliches Engagement und das Wirken von Handel und Betrieben im Ort kommen dabei zur Geltung. Bisher ist eine ganze Reihe von Veranstaltungen geplant.

Der Tag soll um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche beginnen. Aus ihrem Buch "Linkshänderland: Der Auftrag" liest die Jugendbuchautorin Lara de Simone um 11 Uhr im Museum Théo Kerg. Auch Siegfried Wandt war mit seiner Kamera im Jubiläumsjahr unterwegs. Sein Film des in allen Belangen herausragenden Mathaisemarkt-Festzugs, der dieses Jahr ganz im Zeichen des Stadtjubiläums stand, wird an diesem Tag gezeigt. Auch zwei Buchvorstellungen gehören zum Programm der "Stadt (An-)Sichten": Das "Schriesheimer Jahrbuch" wird bis dahin druckfrisch vorliegen. Zudem hat Dr. Gerhard Merkel sein "Kirchenbuch" vollendet.

Der Verkehrsverein wird darüber hinaus Informationen zur Stadt und zudem eine Besichtigung des historischen Uhrwerks im Alten Rathaus anbieten, das nach einer Spenden-Initiative der Rhein-Neckar-Zeitung restauriert wurde und seit Oktober 2010 wieder schlagen kann. Ebenfalls als Engagement der Unternehmen vor Ort ist die Übergabe eines "Willkommensgeschenks" an das erste im Jubiläumsjahr geborene Kind Schriesheimer Eltern zu verstehen - gesponsert von der Volksbank Kurpfalz H+G Bank.

Das Datum des Festtages kommt auch der Winzergenossenschaft gelegen, stellt sie doch traditionell am ersten Advent ihren St. Laurent "No. 1" vor, dieses Jahr verbunden mit einem Weinquiz. Auch ein verkaufsoffener Sonntag der Geschäfte ist geplant. Zudem werden im Stadtgebiet (historische) Fotografien ausgestellt, die zeigen, wie sich Gebäude und Plätze im Laufe der Zeit entwickelt und verändert haben.

Ein Höhepunkt des Tages wird ein Fackelzug mit Rahmenprogramm vom Unteren Schulhof zur Strahlenburg sein, an dem sich alle Bürger beteiligen können. Die Fackeln stellt die Stadt. Ein Feuerwerk soll das Jubiläumsfinale abrunden. Dieses beginnt schon am Vorabend, also am Samstag, 29. November, mit dem großen Adventskonzert des Kammerorchesters im Zehntkeller.

Copyright (c) rnz-online

Schriesheim: Ein ganzer Tag als Finale des Jubiläumsjahres-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung