19.12.2014

Schriesheim macht den Weg für Ärztehaus frei

Von Stefan Zeeh
Der Gemeinderat fasste den Aufstellungsbeschluss für den Vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Ärztehaus" - Auf beiden Seiten der B 3 sollen Praxen entstehen

Schriesheim. Eine Ärztegemeinschaft um Dr. Kai Wachter plant, wie mehrfach berichtet, auf dem "Pfalz"-Areal diesseits und jenseits der B 3 neue Ärztehäuser. Während die Planungen für das Gebäude, das an der Stelle des Hotels "Zur Pfalz" entstehen soll, bereits recht weit fortgeschritten sind, hinken diese für die Praxen auf dem gegenüberliegenden Standort, wo sich heute noch der Parkplatz für das Hotel befindet, etwas hinterher. Ursache ist der an dieser Stelle gültige Bebauungsplan "Sautrieb vor dem Heidelberg Tor, I. Abschnitt", der hier laut Verwaltungsvorlage die Errichtung eines Ärztehauses nicht zulässt.
So hatte der Schriesheimer Gemeinderat in seiner Sitzung über die Aufstellung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Ärztehaus" zu beschließen. Eine für die meisten Stadträte unstrittige Angelegenheit. "Das ist die logische Folge dessen, was wir bisher bereits beschlossen haben", betonte Christian Wolf (Grüne Liste), ebenso wie Jutta Becker (Freie Wähler). Sie verwies, genauso wie Michael Mittelstädt (CDU), darauf, dass es noch genügend Diskussionen dazu im Technischen Ausschuss und im Gemeinderat geben werde. Vor weiteren Debatten wollte Wolfgang Renkenberger (FDP) zudem das Ergebnis der Offenlage abwarten.

Sebastian Cuny (SPD) begrüßte zwar die Initiative, Raum für den Gesundheitsbereich zu schaffen, äußerte aber große Bedenken bezüglich eines Ärztehauses an diesem Standort. "Die umgebenden Straßen vertragen nicht so viel Kundenverkehr", wies er auf die höhere Verkehrsbelastung hin, die ein Ärztehaus mit sich bringe. So gehe bereits heute zu den Hauptverkehrszeiten der Rückstau in der Ladenburger Straße an der Signalanlage an der B 3 über die geplante Einfahrt zur Tiefgarage des Ärztehauses hinaus. Daher werde die SPD der Aufstellung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans sowie dem vorgelegten Planentwurf nicht zustimmen, so Cuny. Bürgermeister Hansjörg Höfer bestätigte die Ansicht der SPD, dass die Kreuzung B 3 / Ladenburger Straße bereits heute eine hohe Verkehrsbelastung aufweise und ein Ärztehaus zu weiteren Beeinträchtigungen führen werde: "Dafür gibt es aber an anderen Stellen Verkehrsentlastungen", argumentierte Höfer und nannte als Beispiel den Bereich "Passein". Durch die hohe Verkehrsbelastung sei aber zum Beispiel eine Wohnbebauung auf dem "Pfalz"-Parkplatz nur schwer umzusetzen, die Nutzung des Geländes also eingeschränkt. Daher sei nur eine Bebauung für eine gewerbliche Nutzung vorstellbar.

Mehrheitlich stimmte der Gemeinderat der Aufstellung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Ärztehaus" zu. Der Entwurf des Bebauungsplans wird von Donnerstag, 15. Januar, bis Montag, 16. Februar, zur Einsicht im Rathaus ausliegen.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim mit Live-Musik