14.03.2015

Mathaisemarkt: Knapper Sieg für Strahlenberger Viertklässler im Schulduell

Spannendes "Schulduell" gestern im Festzelt des Mathaisemarkts - Auch neue Moderatoren waren dabei

Schriesheim. (sk) Was war noch mal die Mehrzahl des Wortes Lexikon? Lexika? Lexikas? Lexikons? Solche Fragen bringen manchen Erwachsenen ins Grübeln, noch dazu, wo falsche Pluralformen von Fremdwörtern heutzutage gang und gäbe sind; man denke nur an "Judokas", "Antibiotikas" oder "Bambinis". Auch die Kandidaten auf der Bühne des Festzelts sind sich nicht ganz sicher: fünf tippen auf "Lexika" - und liegen damit richtig.

Beim "Schulduell" am gestrigen Mathaisemarkt-Kindernachmittag treten wie in den Vorjahren Rateteams aller Schriesheimer Grundschulen gegen einander an. Die Strahlenberger, die Kurpfalz- und die Altenbach-Grundschule haben je drei Viertklässler ins Rennen um den Pokal geschickt, den die Organisatoren an die Mannschaft mit den meisten Punkten vergeben. Neben den neun Kindern stehen die neuen Moderatoren Sofia Hartmann und Johannes Schwegele vom Jugendgemeinderat sowie Edwin Schwarze als "alter Hase" mit reichlich "Schulduell"-Erfahrung auf der Bühne. Dazu kommen die Weinhoheiten, die die Punkte auszählen, außerdem die beiden aus dem Publikum gewählten Kamerakinder Fabio und Micha. Zum Organisationsteam gehören außerdem Sophie Koch, Alexandra Weiss, Lukas Grauer, Nicolas Spatz, Anne Bayer, Katharina Bosse, Tobias Gröbler, Peter Kälberer und Andreas Gehrig.

Einige von ihnen machen die Runde durchs Festzelt und zeigen den Besuchern ein großes Glas mit Gummibärchen, deren Zahl es zu erraten gilt. Am Ende ist Jonas am nächsten dran: Der Junge tippt auf 1323. Tatsächlich befinden sich 1333 Bärchen im Glas, das er als Belohnung mit nach Hause nehmen darf.

Doch zuvor ist noch Denksport angesagt: Sechs Wissenskategorien hat sich das Rätselteam ausgedacht, neben "Sprache und Wörter" gibt es "Technik und Natur", "Stadt, Land, Fluss", "Sport und Spiel", "Märchen und Geschichten" und "Leben und Alltag". Letzteres mit einer Frage zur Nationalhymne, genauer gesagt, deren erstem Wort. Beim Wort "Einigkeit" herrscht auch unter den Quizkandidaten Einigkeit: Alle tippen richtig. Einmal liegen aber auch alle Kinder falsch. "Womit misst man den Luftdruck", wollen die Jugendlichen wissen, und die meisten tippen auf das Hygrometer; "Barometer" wäre die korrekte Antwort gewesen.

Danach ist erst mal im wahrsten Sinne des Wortes die Luft raus: Zeit für eine Pause, die von zwei Gruppen der Tanzschule Nuzinger gestaltet wird. Die Kleinen tanzen auf "Wir sind Piraten", für die Größeren darf’s etwas Cooleres sein: Applaus gibt es für alle, bevor das Ratespiel in die spannende Endrunde geht. Zum Schluss ist das Ergebnis eindeutig: Mit 40 Punkten kommt die Altenbacher Grundschule auf Platz drei, während das Rennen um den Sieg denkbar knapp ausgeht: 53 Punkte erreichen die Titelverteidiger von der Kurpfalz-Grundschule, nur einer mehr bringt schließlich den Strahlenberger Grundschülern den Sieg.

Der Jubel ihrer Mitschüler, Geschwister und Freunde ist so laut, dass er die Zeltwände zum Beben bringt. Am Ende gratuliert Bürgermeister Hansjörg Höfer allen gleichermaßen und dankt den Veranstaltern mit Gutscheinen.
Überschwänglich feierten die Viertklässler der Strahlenberger Grundschule ihren Sieg im "Schulduell". Foto: Dorn

Copyright (c) rnz-online

Mathaisemarkt: Knapper Sieg für Strahlenberger Viertklässler im Schulduell-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung