02.04.2015

Schriesheim: Karate vom Feinsten in einer Show erleben

Spitzen-Karate-Kämpfer zeigen ihr Können am Samstag, 18. April, in der Schriesheimer Mehrzweckhalle

Von Carsten Blaue

Schriesheim. Für mehr als 200 Karate-Kämpfer aus dem In- und Ausland wird Schriesheim am Samstag, 18. April, sozusagen zum "Nabel der Welt". Initiiert vom Budoclub Rhein-Neckar (BCRN) mit Sitz in Ladenburg, findet in der Mehrzweckhalle ein ganztägiger Lehrgang mit Karate-Lehrer Silvio Campari statt. Der zweifache Weltmeister und siebenfache Weltcupsieger ist Eliteschüler von Meister Hiroshi Shirai und gilt als einer der besten Karate-Kämpfer und Lehrmeister der Gegenwart.

Unterstützt wird Campari in dem Lehrgang für Großmeister, Meister, Breitensportler sowie Jugendliche und Kinder von einer Auswahl der besten Schüler der italienischen Nationalmannschaft, die Campari ebenfalls betreut. Der Italiener lebt und lehrt in Mailand. Besonders geschätzt wird er für seine Begabung, Karate als Kampfkunst zu vermitteln sowie die Bedeutung und Effektivität der Techniken an seine Schüler begeisternd weiterzugeben.

Premiere sorgte für Furore

"Wir sind sehr stolz, einen Trainer und Menschen dieser Klasse in unserer Region begrüßen und mit ihm diesen Spitzenlehrgang ausrichten zu dürfen", so die Vorsitzenden des BCRN, Richard Seipp und Martin Strauß. Bereits im vergangenen Jahr war es dem ihrem Verein gelungen, einen Lehrgang mit dem Weltmeister in Ladenburg anzubieten, der unter Karate-Schülern für Furore sorgte.

Zum Abschluss und als Höhepunkt des Lehrgangstages in Schriesheim lädt der BCRN am 18. April, ab 18 Uhr zu einer Karate-Budo-Show in der Mehrzweckhalle ein. Einlass ist bereits ab 17 Uhr. Hier werden neben Silvio Campari, dem italienischen Nationalteam und Mitgliedern des Landeskaders Baden-Württemberg auch die amtierenden Team-Weltmeisterinnen der deutschen Nationalmannschaft auftreten und ihre Weltklasse demonstrieren. Überraschend hatte das deutsche Damenteam im vergangenen Jahr die favorisierten Japanerinnen besiegt und den WM-Titel nach Deutschland geholt.

Bürgermeister Hansjörg Höfer, der die Delegation aus Italien bereits am Vorabend im Restaurant "Goldener Hirsch" empfangen wird, hat die Schirmherrschaft für die Karate-Budo-Show übernommen. Deren Reinerlös fließt in die Kinder- und Jugendarbeit des BCRN, zu der auch der Aufbau eines Talentstützpunktes in der Metropolregion gehört. Dass die Nachwuchsarbeit des Vereins erfolgreich ist, zeigt die Entwicklung der erst elfjährigen Helen Höft aus Schriesheim, die kürzlich in den Talent-Kader der Nationalmannschaft berufen wurde.

In seinem Grußwort schreibt Höfer, dass durch die hochkarätig besetzte Veranstaltung jedem Interessierten die Chance geboten werde, "einen für viele unbekannten Sport näher kennenzulernen und mit den Beteiligten in Kontakt zu treten". Das sei eine einmalige Gelegenheit. Höfer dankt darüber hinaus dem BCRN für dessen Vorbereitungen sowie allen Helfern, die zum Gelingen des Karate-Tages in Schriesheim beitragen, der nicht zuletzt zahlreiche Karateka und Sportbegeisterte in die Stadt locke.

Weitere Infos im Internet unter www.budoclub-rn.de.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung