13.05.2015

Schriesheim: Weinfest "Badische Bergstraße genießen" geht in die 2. Runde

Am Sonntag, 17. Mai, laden Winzer aus der Region in den Schulhof in Schrießheim zum kleinen Weinfest ein

Schriesheim/Weinheim. (cab) Die Premiere im Weinheimer Schlosspark ist noch gut in Erinnerung. Der 1. Juni vergangenen Jahres war ein Tag zum Feiern. Die "Badische Weinstraße" endete nicht länger in Baden-Baden, sondern führt seitdem weiter durch die Weinbauorte im Kraichgau und an der Badischen Bergstraße bis zur hessischen Landesgrenze bei Laudenbach. Es bleibt ein Rätsel, warum es exakt 60 Jahre dauerte, bis die südlastigen Weinbau- und Tourismusverbände erkennen wollten, dass es auch Badens Norden verdient hat, an der inzwischen rund 500 Kilometer langen Wein-Route zu liegen. Aber der Bergsträßer an sich ist ja nicht nachtragend, also gönnte man sich zur Feier des Tages einfach ein Gläschen auf der kleinen Schlossparkwiese, auf der die Winzer unter dem Motto "Badische Bergstraße genießen" ausschenkten. Ein Riesenerfolg war dieser Tag! Also war eine Wiederholung schnell ausgemachte Sache. So werden die Weinzelte an diesem Sonntag, 17. Mai, von 12 bis 19 Uhr erneut aufgebaut. Dieses Mal im Unteren Schulhof in Schriesheim.

Dieser bewährt sich jedes Jahr beim hiesigen Straßenfest als "Weindorf". Also ist der Rahmen für das kleine Weinfest gut gewählt. Mit dabei sind die Weingüter Rosenhof (Ladenburg), Clauer (Heidelberg), Schröder (Heddesheim), Teutsch (Leutershausen) und Holfelder (Wiesloch) sowie aus Schriesheim die Weingüter Bielig und Jäck. Die Bergsträßer Winzer eG Heppenheim, die Schriesheimer Winzergenossenschaft und der Winzerkeller Wiesloch bieten ebenso ihre guten Tropfen an wie die Schriesheimer Weinscheuer Majer. Elf Betriebe also im Ganzen, die die ganze Vielfalt des Bergsträßer Weines repräsentieren werden.

Dass auch die hessischen Heppenheimer dabei sind, liegt nicht nur daran, dass es badische Winzer gibt, die bei ihnen Trauben abliefern. Es ist ein Hinweis auf das quasi wiederbelebte Verständnis, die Bergstraße als eine zusammenhängende Weinbauregion beidseits der Landesgrenze aufzufassen. So, wie es bis 1971 schon einmal der Fall war. Heute ist das zudem eine Vermarktungsfrage. Am Sonntag ist es allerdings in erster Linie eine Frage des guten Geschmacks. Begleitend zum Wein sorgen das Gasthaus "Goldener Hirsch" und das Restaurant "Kaiser" für Leckeres aus der Küche. Im Rahmenprogramm sind unter anderen die "Heidelberg JazzMen" zu hören. Wer beim Weinquiz gewinnt, kann sich gleich auf die nächste Weinprobe freuen.

Für "Badische Bergstraße genießen" kooperieren die Städte Weinheim und Schriesheim mit dem Tourismusservice "die bergstrasse". Vor Ort im Strahlenberger Schulhof werden am Sonntag die Aktiven des Schriesheimer Verkehrsvereins mit anpacken. Ein Eintrittspreis wird nicht erhoben. Man bezahlt einfach an den Weinständen beim Probieren.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim mit Live-Musik