13.08.2015

Schriesheim: Brennender Baum musste gefällt werden

Schriesheim: Brennender Baum musste gefällt werdenZweistündiger Einsatz für die Schriesheimer Feuerwehr - Ursache ist nicht klar - Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden

Der 20 bis 25 Meter große Riese war innerlich bis zu vier Meter hoch komplett ausgebrannt. Foto: Feuerwehr Schriesheim

Schriesheim. (lag) Nicht der Blitz war schuld daran, dass gestern ein Baum auf dem Ölberg fallen musste. Das hatte die Freiwillige Feuerwehr Schriesheim zunächst vermutet, als sie am Nachmittag zum Drachenflieger-Absprungplatz gerufen wurde. "Dann hätte der Baum aber anders gebrannt", sagte Kommandant Oliver Scherer auf RNZ-Anfrage.

Der 20 bis 25 Meter hohe Riese war bereits bis auf eine Höhe von etwa vier Metern innen komplett ausgebrannt, als die Kameraden eintrafen. Weil es ihnen nicht möglich war, alle Glutnester abzulöschen, mussten die Einsatzkräfte zwei Forstmitarbeiter hinzuholen: Es half alles nichts, der Baum musste gefällt werden. Erst dann konnte die Glut in seinem Inneren vollständig gelöscht werden.

Bis der Einsatz beendet war, dauerte es gut zwei Stunden. Die Ursache ist laut Scherer nicht klar - Brandstiftung könne er nicht ausschließen.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung