05.10.2015

Predigt gegen die Undankbarkeit

Erntedankfest in Schriesheim – Die Gemeinde erinnerte in Dankbarkeit an die Erträge in der Landwirtschaft

Schriesheim. (cab) Auch in Schriesheims Kirchen waren gestern die Altarräume prächtig dekoriert und geschmückt mit alten Gartengeräten aus Holz sowie mit den vielfältigsten Gaben der Natur, darunter allerlei Feldfrüchte, Blumen und Getreide. Die Gemeinden erinnerten in Dankbarkeit an die Erträge in der Landwirtschaft und in den Gärten.

Den Erntedankgottesdienst in der evangelischen Stadtkirche hielt Pfarrer Lothar Mößner, der die Feier mit einem Zitat überschrieb: "Undankbarkeit macht unser Leben eng." Seine Predigt fußte erwartungsgemäß auf Lukas 12, 13-21 - dem Gleichnis vom reichen Kornbauern. Die Erntedankgaben waren nicht zentral um den Altar drapiert worden, sondern an verschiedenen Stellen wie herbstlich leuchtende Farbtupfer. Ein Anblick, den die evangelische Kirchengemeinde auch den Jüngsten nicht vorenthalten möchte. Am heutigen Montag werden sich zwischen 9 und 12 Uhr die Kindergärten die Klinke der Kirchentüre in die Hand geben. Am Dienstag sind die Grundschüler an der Reihe.

Auch ihnen werden die Erntedankgaben gezeigt und erläutert. Zudem wird jedes Kind einen Apfel bekommen. Diese Früchte hat dieses Jahr der Obsthof Jäck gespendet. Für die Gestaltung des Altarraums hatten das Ehepaar Hans und Eva Jäck sowie fünf Konfirmanden gesorgt. Foto: Kreutzer

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung