05.03.2016

Mathaisemarkt-Auftakt: Mit viel "Entertainment" ins Amtsjahr

Mathaisemarkt-Auftakt: Mit viel "Entertainment" ins AmtsjahrKrönungsabend in Schriesheim für die neuen Weinhoheiten Katrin Hartmann, Vanessa Baumann und Kathrin Kippenhan bot bislang Einzigartiges.

Von Carsten Blaue

Schriesheim. Mit der Krönung von Weinkönigin Katrin Hartmann und ihrer Prinzessinnen, Kathrin Kippenhan und Vanessa Baumann, begann gestern Abend im neuen Hamel-Festzelt der 437. Mathaisemarkt. Es war ein liebevoll vorbereiteter Abend der leisen und fetzigen Momente, der viele Überraschungen bot in einem auf zwei Stunden gestrafften Programm neuen Zuschnitts, das die Handschrift von Moderatorin Astrid Spies trug.

Sie hatte als Motto den Robbie Williams-Songtitel "Let Me Entertain You" gewählt. Ja, die 1600 Gäste unterm Zeltdach der neuen Festwirtin Ilona Böhm ließen sich von Spies und allen Mitwirkenden gerne unterhalten. Sie führte alleine durch den Abend - schon das ein Novum, das der Moderatorin sympathische Spontaneität erlaubte.

Es war so viel neu an diesem Bühnen-Geschehen, das engagierte "Stars und Sternchen" aus Schriese gestalteten. Alleine schon die Musik! Alles wurde live gespielt und performt an diesem Abend - sei es durch die "Ballaboys" oder die "Schriesemer Allstars" Stefan Bernauer, Alexander Hoppe, Klaus und Frank Schenk, Mirko und Wolfgang Amann sowie Jörg Dalmolin und Olaf Weithäuser. In dieser Besetzung erlebte man sie nur an diesem Abend.

Und wie sie rockten! Sie sorgten auch für die Party im Zelt nach dem offiziellen Programm, das unter Klängen des KSV-Fanfarenzugs mit dem Einmarsch der scheidenden Hoheiten begann - begleitet von Bürgermeister Hansjörg Höfer, den Fahnenträgern, dem Vorsitzenden der Winzergenossenschaft (WG), Friedrich Ewald, Gastgeberin Ilona Böhm und den "kleinen Weinhoheiten", Helen Markmann, Emily Spies und Mia Waldenmayr. Da wurde es auf der schmalen Bühne anfangs so eng, dass man die Hoheiten gar nicht richtig sah. Ihre kleinen Pendants durften später auf dem großen, roten Plüschsofa Platz nehmen.

Es war nicht die einzige neue Requisite auf der Bühne, von der aus Höfer die Ehrengäste begrüßte und den Mathaisemarkt offiziell für eröffnet erklärte. Eine neue Theke auf der rechten Bühnenseite bildete quasi den Treffpunkt der Akteure des Programms. Dahinter stand ein besonderer Überraschungsgast und schenkte aus: Heike Höfer, die "Weinkönigin ohne Mathaisemarkt" des Jahres 1991. Vor 25 Jahren war das Fest wegen des Golfkriegs ausgefallen, und Heike Höfer war im Zehntkeller gekrönt worden. Hier hatten vergangene Woche Weinkönigin Stefanie Keller und ihre Prinzessinnen Lisa Menges und Katrin Hartmann, die nun aufrückte, eine Bilanz ihrer Amtszeit gezogen. Entsprechend kürzer fassten sie sich gestern. Auch das war ein Wunsch von Spies, die der Krönung wieder mehr Raum geben wollte.

Noch einmal also blickten Stefanie, Lisa und Katrin auf 115 Termine zurück. Besonders dankten sie ihren Familien, "die uns in jeder Situation unterstützten". Dann widmete sich Stefanie gemeinsam mit Lisa ihrer Nachfolgerin. Sie wünschten Katrin eine "mindestens genauso wundervolle Amtszeit, wie wir sie miteinander verbringen durften." Eine Amtszeit, für die Ewald dem Trio "großen Dank" aussprach. Die scheidenden Weinhoheiten seien mit viel Herzblut und Teamgeist an ihre Aufgabe herangegangen.

Dann musste es soweit sein. Stefanies Vorgängerin, Lena Merkel, nahm die Kronen aus den kunstvoll frisierten Haaren der Hoheiten. Die "Allstars" spielten dazu den "The Calling"-Hit "Wherever you will go" - und die "Princess"-Dekobox mit Kosmetiktüchern wurde auf der Bühne für die vielen Tränen wirklich gebraucht. Stefanie hatte es schon geahnt. Emotional ging es auch weiter. Die "Allstars" leiteten mit "Simply The Best" von Tina Turner zum Einzug der neuen Weinhoheiten über. Doch die sonst üblichen Sternspritzer in den Händen des Publikums fehlten, als Katrin Hartmann, Vanessa Baumann und Kathrin Kippenhan strahlend die Bühne betraten. Schade.

Doch auch so war die Krönung der besondere Moment. Höfer, der die neue Weinkönigin krönte, wurde von Ewald und Weinheims OB, Heiner Bernhard, unterstützt. Schließlich kommen Katrin und Kathrin aus den Weinheimer Ortsteilen Hohensachsen und Ritschweier. Dazu noch Vanessa als Handballerin aus Schriesheim: "Da fühle ich mich hier heute besonders wohl", so Bernhard. Auch Ewald beglückwünschte die neuen Hoheiten: "Ihr werdet ein erfolgreiches Trio sein."

In ihrer ersten Rede als Weinkönigin hieß Katrin alle Gäste, die Hoheiten aus der Umgebung und - auf französisch - die Freunde aus der Partnerstadt Uzès willkommen, deren Delegation Bürgermeister Jean-Luc Chapon anführt. Mit Spannung, Freude und Nervosität habe sie diesen Tag mit ihren Prinzessinnen erwartet, so Katrin. Sie würden sich darauf freuen, die Winzer der WG sowie die Stadt Schriesheim repräsentieren zu dürfen. In ihren Dank an alle Unterstützer schloss Katrin besonders die Eltern der drei neuen Hoheiten ein.

Auch an Stefanie und Lisa richtete Katrin das Wort. Sie sei froh, in ihrem Amtsjahr als Prinzessin zwei so gute Freundinnen gefunden zu haben. Nun habe sie selbst zwei sympathische Prinzessinnen an ihrer Seite: "Ich bin mir sicher, dass auch wir ein wunderbares und einzigartiges Jahr gemeinsam erleben werden", sagte Katrin, die Urenkelin des 101 Jahre alten Ehrenbürgers Peter Hartmann, der den Krönungsabend im Zelt verfolgte.

Einen traditionellen Glanzpunkt setzten anschließend zu Ehren der frisch gekrönten Hoheiten die "Vereinten Männerchöre" aus Schriesheim und Altenbach - leider ohne Mikrofone verstärkt. Dabei war die Technik ansonsten so viel besser als in den Küffner-Jahren. Das Licht war optimal. Bernd Molitors Firma "henhouse music" sorgte darüber hinaus für die tadellose Tonqualität und Michael Schenks Unternehmen "epicto" für die Videoübertragung des Bühnengeschehens auf die Leinwand für die hinteren Bankreihen. Von hier aus brachten die "Ballaboys" das Zelt im "We Will Rock You"-Rhythmus in Fahrt. Dieser ging auf der Bühne zusammen mit den "Allstars" in den VoXXclub-Ohrwurm "Rock mi" über.

Die junge "Boygroup" wird ihr Können beim Mathaisemarkt auch noch an anderer Stelle zeigen. Gegen Ende des Krönungsprogramms überraschten die "Ballaboys" musikalisch gleich mehrfach. Und besonders Clara Spies wusste gar nicht, wie ihr geschah. Die Tochter der Moderatorin feierte gestern ihren 18. Geburtstag und wurde mit Rosen auf der Bühne beschenkt. Diese gehörte abschließend den auswärtigen Hoheiten. Nach ihren Grüßen ging der Abend in die Party mit den "Schriesemer Allstars" über, die noch lange nicht vorbei war.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung