18.05.2016

Schriesheim: Autofahrer rast über Kreisverkehr und kracht in Leitplanken

Der angetrunkene Besitzer des Autos will es nicht gewesen sein - seinen Führerschein ist er vorerst los



Schriesheim. (pol/mün) Ein Autofahrer war am Pfingstmontag-Morgen offenbar nicht mehr in der Lage, durch den Kreisverkehr auf der Landesstraße L 536 zwischen Schriesheim und Ladenburg zu fahren. Nach Angaben der Polizei streifte sein Fahrzeug kurz nach 5 Uhr die Verkehrsinsel und er fuhr geradeaus in die Umrandung des Kreisverkehrs. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Audi, überfuhr vier Verkehrszeichen und krachte in die Leitplanken.

Vor Ort fand die Polizei nur den Audi, der Fahrer war verschwunden. Später wurde von der Polizei der 28 Jahre alte Audi-Besitzer in Schriesheim ermittelt. Er hatte frische, leichte Unfallverletzungen und behauptete, dass ihm ein Unbekannter das Auto entwendet habe. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille, ihm wurden Blutproben entnommen.

Der Führerschein des 28-Jährigen wurde in Verwahrung genommen, die weiteren Ermittlungen hat die Verkehrspolizei übernommen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim mit Live-Musik