27.09.2016

In Schriesheim hat die "Müller"-Lese begonnen

Im Schnitt betrug das Mostgewicht am gestrigen Montag 85 Grad Oechsle.
27.09.2016, 06:00 Uhr

Schriesheim. (cab) Am gestrigen Montagmorgen, kurz vor 7 Uhr gab es schon die ersten Anlieferungen von Müller-Thurgau aus der Vollernterlese am Kelterhaus der Winzergenossenschaft (WG): "Es hat super angefangen", sagte WG-Geschäftsführer Harald Weiss: "Wir wollten die Morgenstunden nutzen, bevor die Handlese richtig beginnt." Das gelang. Bis 11 Uhr zumindest. Dann musste Werner Bauer vom Dachsbuckel abbrechen, weil sein Vollernter einen Defekt hatte. Aber 20 Tonnen hatte er bis dahin schon abgeerntet.

Zudem schnitten die Winzer und ihre Leseteams im Laufe des Tages noch weitere 50 Tonnen "Müller" - Stand 17.30 Uhr: "Und wir sind noch lange nicht fertig für heute", so Weiss. Also war er mit der Menge zufrieden. Fast wichtiger war ihm aber, dass das Lesegut gesund war. Im Schnitt betrug das Mostgewicht am gestrigen Montag 85 Grad Oechsle. Auch am heutigen Dienstag geht die Ernte des Müller-Thurgau bei der WG weiter.
Foto: Dorn

Copyright (c) rnz-online

In Schriesheim hat die "Müller"-Lese begonnen-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung