24.10.2016

16 Häuser in Altenbacher Neubaugebiet geplant

Der Bebauungsplan soll zugunsten des zweigeschossigen Wohnen geändert werden - Hohe Nachfrage nach Baugrundstücken durch die Öffnung des Branichtunnels

Schriesheim-Altenbach. (cab) Die im Juni bekannt gewordenen Neubauabsichten der Familienheim Rhein-Neckar in der Altenbacher Fichtenstraße werden konkret. Die Baugenossenschaft plant hier die Errichtung von 16 Wohnhäusern. Dafür muss der Bebauungsplan "Altenbach Süd" geändert werden, weil die neue Bebauung zweigeschossig geplant ist und dabei ein Untergeschoss sowie ein Dachgeschoss mit Satteldach aufweist. Dem Altenbacher Ortschaftsrat liegt in seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstag, 27. Oktober, um 19 Uhr in der Verwaltungsstelle der entsprechende Änderungsantrag des Bauamts zur Beratung vor.

"Altenbach Süd" sieht bislang eine eingeschossige Bauweise mit Untergeschoss vor. Zudem sollen die betroffenen Grundstücke im Bebauungsplanbereich neu geordnet werden, sodass hier 16 Baugrundstücke entstehen. Diese liegen steil am Hang und sind noch stark bewaldet.

Die Verwaltung weist in ihrer Stellungnahme darauf hin, dass das Interesse an Baugrundstücken in Altenbach seit der Öffnung des Branichtunnels stark angestiegen sei. Weitere Baugebiete könnten aber nicht ausgewiesen werden, da sich die Flächen im Landschaftsschutzgebiet Bergstraße-Nord befinden.

Somit ist Altenbach auf Innenverdichtung angewiesen. Zusätzlich zum Familienheim-Areal gibt es noch 76 private Grundstücke im Ort, die bebaut werden könnten. Eine Änderung des Bebauungsplans "Altenbach-Ost" könnte weitere sechs Bauplätze frei machen, die derzeit noch nicht erschlossen sind.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung