10.02.2017

Unterwegs mit der Volkshochschule Schriesheim

VHS-Programm: Leiter Frank Röger stellt der RNZ neue Vorträge, Studienreisen und Kurse vor

Schriesheim. (sk) "Mit der VHS unterwegs" heißt ein Heftchen, in dem die Volkshochschule sozusagen ihre Tagesausflüge "ausgegliedert" hat. Los geht es darin mit zwei Stadtführungen - die erste ist gleich am 12. Februar um 11 Uhr vor dem Rathaus -, die Irmgard Mohr und Karl-Heinz Schulz vom Verkehrsverein anbieten. Man kann sich auch der "Bawett" alias Heide Haala bei ihrem Rundgang am 28. April anschließen und dabei die Stadtgeschichte in Mundart von einer waschechten Schriesemerin hören. Mohr und Idil Reineke, "Inklusionslotsin" der AWO, führen auf Anfrage übrigens auch Gruppen mit Behinderten und Nicht-Behinderten durch die Stadt.

Weiter weg führen die Tagesfahrten: Im Mai fährt eine Gruppe mit VHS-Leiter Frank Röger und Friedrich Graser nach Schloss Weikersheim und Bad Mergentheim; im Mai geht es unter derselben Leitung in die Frankfurter "Schirn" zur Magritte-Ausstellung sowie im Juni in die Stuttgarter Staatsgalerie und ins Salzbergwerk Bad Friedrichshall. Die Freilichtspiele Neuenstadt und ein Ausflug zur "Documenta 14" nach Kassel (im September) runden das Angebot ab.

Dann hat die VHS noch ein weiteres Heft herausgebracht, eigens für die Studienreise in die Toskana, die vom 1. bis zum 8. Mai stattfindet. "Es ist nicht das typische Alltagsprogramm, das jedes Busunternehmen anbietet", sagt Röger. Montepulciano, Pienza, Florenz und Siena stehen auf dem Programm, immer mit derselben einheimischen Reiseleiterin. Man kann Thermalbäder besuchen, Museen, die Sehenswürdigkeiten von Arezzo und Cortona, man kann italienische Würste verkosten, Weinberge besichtigen und noch vieles mehr. Wer das erleben möchte, muss sich allerdings schnell entscheiden, denn der Anmeldeschluss ist bereits am 15. Februar.

Ende Juni, Anfang Juli findet auch wieder die traditionelle Studienreise statt, die diesmal nach Brünn und zu den mährischen Schlössern führt und von Martina Grohmann und Frank Röger geleitet wird. Wer lieber daheim bleibt, aber trotzdem gerne Eindrücke von fremden Ländern bekommen will, kann auch einen Vortrag besuchen.

Am 15. Februar berichtet Otfried Dolich im VHS-Haus über seine Reise nach Nord-Indien, und am 22. Februar lädt Wolfgang Bentzinger zu einer Bilderschau über Jugoslawien in die VHS ein. Im April und Mai starten Autorenlesungen in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek: Eingeladen sind Florian Sitzmann, Isabel Bogdan und Sabine Bode.

Und schließlich stellt die Einrichtung in einer weiteren Übersicht noch ihre neuen Dozenten vor. Da gibt es im April, Mai und Juni Zauberkurse mit Mario Schembri, ebenfalls im Mai eine theoretische und praktische Einführung ins Golfen mit dem Sportpädagogen Helmut Wirth, Sprach- und Computerkurse, ein Angebot "Körper, Seele und Geist in Balance bringen" sowie Kochkurse, die in die persische oder asiatische Küche einführen. Neu sind auch mehrere Selbstbehauptungstrainings mit Yvonne Otterstätter oder Karina und Luka Imhof. Sie finden statt ab 19. März und wenden sich an Mädchen, Jungen oder Jugendliche ab 16 Jahren.

Info: Anmeldungen sowie Kurs- und Seminarinformationen im Internet unter www.vhs-schriesheim.de

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung