02.03.2017

Box-Länderkampf auf dem Schriesheimer Mathaisemarkt

KSV Schriesheim tritt beim Mathaisemarktboxen am Sonntagmorgen gegen Niederschlesien an

Schriesheim. (CPB) Zu einem Länderkampf zwischen Baden-Württemberg und der polnischen Provinz Niederschlesien lädt der KSV Schriesheim am Sonntag um 10.30 Uhr in das Festzelt des Mathaisemarkts ein, wo sich die Boxer beider Regionen gutklassige und spannende Kämpfe liefern wollen. "Die Athleten beider Staffeln sind etwa gleich stark einzuschätzen", sagt Organisator Werner Kranz. Der Gründer des Boxens in Schriesheim, Erfinder des Mathaisemarktboxens und Ehrenpräsident des Boxverbandes Baden-Württemberg (BVBW) wird am heutigen Donnerstag die Kampfpaarungen bekannt geben und beschäftigte sich gestern mit dem Aufbau des Rings und der Infrastruktur im Mathaisemarktzelt.

VIP-Eintrittskarten mit besten Blick auf den nahen Ring gibt es bereits heute für 20 Euro im Schriesheimer Bürgerbüro und bei Werner Kranz. Wer die Telefonnummer 0171/4737595 wählt, erhält eine boxpäpstliche Privataudienz und seine Tickets. Eintrittskarten für 10 Euro gibt es am Sonntag ab 9.30 Uhr an der Tageskasse.

In der baden-württembergischen Staffel wird der Superschwergewichtler Melkiad Paluca vom Box-Club Heidelberg am Sonntagmorgen seinen zweiten Einsatz haben. Am letzten Samstag boxte Paluca im Oberligakampf der Baden-Württemberger in Bruchsal gegen das Boxteam Windmill Holland und verlor nach gutem Beginn und einem Kräfteeinbruch in der Schlussrunde mit 0:3 Richterstimmen gegen den erfahrenen Stanley Koemans. Die junge baden-württembergische Mannschaft unterlag den wesentlich routinierteren Niederländern mit 11:13 Punkten. Die Sieger hatten fünf, die Verlierer drei der acht Wertungskämpfe gewonnen.
Lokalmatador Kuzembaev (blau) gewann 2015 mit seiner Staffel.

Copyright (c) rnz-online

Box-Länderkampf auf dem Schriesheimer Mathaisemarkt-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung