17.03.2017

Riesenrad-Weinprobe mit der RNZ auf dem Schriesheimer Mathaisemarkt

Spätburgunder-Weine, Riesling und ein traumhafter Sonnenuntergang - Ein rundum schöner Abend bei der RNZ-Riesenrad-Weinprobe

Von Stephanie Kuntermann

Schriesheim. Der Blick aus dem Fenster war am Donnerstag Vormittag deprimierend - nach draußen wollte man ohnehin nicht bei dem strömenden Regen. Um die Mittagszeit wurde es trocken, und am Nachmittag wagte sich die Sonne hervor. Es blieb spannend - zur Not hätte die Riesenrad-Weinprobe eben im Zehntkeller stattgefunden. Doch diese Verzweiflungstat war gar nicht nötig: Ein leichter Wind wehte am frühen Abend, die Sonne stand am Himmel, und malerische Wölkchen segelten durchs Blau.

Nun sammelten sich die Besucher am Fuß des Riesenrads "Juwel"; begrüßt wurden sie von RNZ-Lokalredakteur und Organisator Carsten Blaue, der nebenbei seine Teilnehmerliste abhakte und feststellte: Keiner fehlte. Man sah viele vertraute Gesichter, "Wiederholungstäter", beladen mit Taschen voller Kissen und Decken gegen die abendliche Kühle. VHS-Leiter Frank Röger hatte nicht nur das geeignete Kälte-Equipment dabei, sondern auch heiße Gulaschsuppe für sich und seine Begleiter; mit seinem "Deko-Element", einer roten Rose an einem Band in Schriesheimer Farben, machte er das Arrangement perfekt.

Die Weinhoheiten waren, ebenso wie ihre Amtsvorgängerinnen Astrid Spies und Ellen Reichherzer sowie Carsten Blaue, an diesem Abend im "Service" und sorgten dafür, dass die Gläser nicht leer wurden; trotzdem war auch für Weinkönigin Lisa Menges und ihre Prinzessinnen Annalena Spieß und Sophie Koch eine Fahrt im Riesenrad drin, bevor sie wieder unten ankamen; hier stießen sie auch mit Bürgermeister Hansjörg Höfer an, der der Probe gemeinsam mit seiner Frau einen Besuch abstattete. Die Weine wurden nach und nach heller. "Glas putzen", nannte Weiss das: Und zwar mit einem lieblichen Spätburgunder Weißherbst Kabinett.

Seit vielen Jahren ist er der Mathaisemarkt-Bestseller, der nun ausgeschenkte 2015er war noch dazu ein Jahrgang, der mit der Goldmedaille des Badischen Weinbauverbands ausgezeichnet wurde. Die Stimmung wurde ausgelassener, während die Sonne unterging und nur noch ein goldener Streifen am Himmel blieb. Jetzt kam ein fruchtiger Pinot Blanc de Noirs ins Glas. "Er ist frisch abgefüllt", sagte Weiss über den 2016er, der für ihn bereits jetzt den Frühling einläutete.

Kaum war die Sonne weg, wurde es kühl, die ersten packten ihre Decken aus. Das fiel auch Riesenrad-Betreiber Hans Göbel auf, der überlegte, nächstes Jahr mit dem größeren Fahrgeschäft zu kommen: "Es hat geschlossene Gondeln." In ihnen würden derzeit auch Lautsprecher getestet. Doch diesmal ging es auch ohne, dafür mit einer lieblichen, ebenfalls prämiierten Riesling-Spätlese; ihr zartes Birnen- und Weinbergpfirsich-Aroma wiederholte sich in der Vollmilch-Praline, die Katja Pieper vom Café "Linde" als Dessert beisteuerte.

Irgendwann war auch das letzte bisschen Schokotrüffel auf der Zunge geschmolzen und das Glas endgültig geleert. Aussteigen wollte man da noch lange nicht. "Das könnte jetzt die ganze Nacht so weitergehen", sagte eine Besucherin. Dann wurde die letzte Runde eingeläutet: Ein letzter Blick auf die Lichter am Horizont, an den samtigen schwarzen Himmel, und es hieß aussteigen - bis zum nächsten Jahr.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim mit Live-Musik