17.03.2017

Schriesheim: Polizei ist mit dem Verlauf des Mathaisemarkts 2017 zufrieden

Trotz mehrerer gewalttätiger Zwischenfälle am Wochenende zog die Polizei ein positives Fazit.

Schriesheim. (pol/rl) Äußerst zufrieden ist die Polizei mit dem Verlauf des Mathaisemarktes 2017. Dieses positive Resümee sei auch nicht dadurch getrübt, dass es am späten Samstagabend des Abschlusswochenendes noch zu einem Raubdelikt auf dem Festgelände kam und, bei dem ein 18-Jähriger von einer Personengruppe überfallen und ausgeraubt wurde und es am gleichen Abend noch zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen am Autoscooter gekommen war, bei dem auf ein Opfer eingetreten worden und auch ein Messer im Spiel gewesen sein soll. So vermeldete es die Polizei am späten Sonntagnachmittag.

Insgesamt habe es bis zum Sonntagnachmittag 27 Straftaten gegeben. Davon waren 13 Eigentums-, 7 Drogen- und 4 Körperverletzungsdelikte. Drei Festbesucher mussten in Gewahrsam genommen werden, drei weiteren wurden Platzverweise erteilt. Fünf Jugendliche, die extrem betrunken waren, hatte die Polizei in die Obhut der Eltern gegeben. Der Trend zum "Rucksacktrinken" sei im Vergleich zu den vergangenen Jahren zurückgegangen.

Insgesamt besuchten rund 110.000 Besucher das erste Frühjahrsfest der Region. Den Festumzug am ersten Veranstaltungssonntag besuchten rund 30.000 Zuschauer, rund 10.000 Menschen säumten die Straßen anlässlich des Fanfarenumzugs am Abschlusstag.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung