28.04.2017

Ortschaftsrat Schriesheim-Altenbach unterstützt Bewirtschaftung

Neuer Eingang zur Kegelstube frühestens im nächsten Jahr - Keine Bedenken wegen Alkoholausschank

Schriesheim-Altenbach. (fjm) Der Ortschaftsrat Altenbach hat sich einstimmig für eine Außenbewirtschaftung der Gaststätte "Zur Kegelstube" im Hof der Grundschule ausgesprochen. Damit will das Gremium den Druck auf die Stadtverwaltung erhöhen, einen entsprechenden Antrag von Wirt Rainer Seifert zu bewilligen. Das Liegenschaftsamt der Kämmerei hatte diesen zuvor mit der Begründung abgelehnt, es handele sich bei dem Gelände um einen reinen Schulhof.

"Bei den Plänen des Architekten war schon 2010 eine Außenbewirtschaftung vorgesehen", sagte Christian Wolf von der Grünen Liste bei der Sitzung am Dienstagabend, "unser Schulhof ist ein Multifunktionsplatz". Wolf hatte in den vergangenen Wochen zwei Unterstützungsaktionen für Seifert organisiert, zu denen viele Altenbacher gekommen waren. "Wir müssen eigentlich noch viel mehr tun, um Altenbach zu beleben und seine Wichtigkeit nach außen zu tragen", sagte der Ortschaftsrat gestern, "ein Tunnel allein reicht nicht".

Zudem fordert der Ortschaftsrat von der Stadtverwaltung, die Schaffung eines neuen Eingangs für die Gaststätte anzugehen. "Eine Begehung des Bauamtes deswegen hat schon stattgefunden, die Maßnahme wurde als durchführbar bewertet", heißt es im Antrag der Grünen Liste. "Ich finde es schade, dass das Ganze schon so lange holpert", sagte Karin Malmberg-Weber von der SPD. Eine weitere Begehung mit dem neuen Stadtbaumeister Markus Schäfer soll nun Klarheit bezüglich des Kostenrahmens bringen.

Ortsvorsteher Dr. Herbert Kraus begrüßte dieses Vorhaben - ebenso wie die Vertreter aller Fraktionen - ausdrücklich, merkte aber an, dass der Boden der Kegelbahn einen halben Meter tiefer liege als der Schulhof. Daher wäre eine Treppe oder eine Rampe notwendig. Da für den Bau eines neuen Eingangs im diesjährigen Haushalt aber keine Gelder eingeplant sind, wird das Projekt frühestens 2018 angegangen werden.

Karin Malmberg-Webers Bedenken, dass mit der Außenbewirtschaftung Probleme mit alkoholisierten Jugendlichen entstehen könnten, teilten die anderen Ortschaftsräte nicht: "Ein Wirt ist immer auch ein bisschen Sozialarbeiter", sagte Christian Wolf. Und Ortsvorsteher Dr. Kraus ergänzte: "Ich habe das mit Herrn Seifert ausdrücklich besprochen."

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung