22.05.2017

Einer, der immer ganz nah bei den Menschen ist

Schriesheim würdigte den 75. Geburtstag seines Alt-Bürgermeisters Peter Riehl mit einem Empfang - Er wollte keine Reden
Peter Riehl freute sich über die vielen Gäste beim Empfang. Foto: Dorn

Von Frederick Mersi

Schriesheim. 32 Jahre als Bürgermeister von Schriesheim, seit elf Jahren Ehrenbürger der Weinstadt, DRK-Ehrenvorsitzender - wenn man alle Einrichtungen und Vereine aufzählen wollte, um die sich Peter Riehl in den vergangenen Jahrzehnten verdient gemacht hat, wäre dies eine kaum enden wollende Liste.

Am Samstag feierte er seinen 75. Geburtstag, Bürgermeister Hansjörg Höfer hatte aus diesem Anlass zu einem öffentlichen Empfang vor dem Schriesheimer Rathaus geladen. Auf Reden und ein langes Programm wurde dabei trotz der Anwesenheit des Weinheimer Oberbürgermeisters Heiner Bernhard und Landrat Stefan Dallinger bewusst verzichtet. "Dazu gibt es keinen Grund", hatte Riehl im Vorfeld gesagt, "das hätte ich nicht mitgemacht."

Stattdessen sangen die Chöre von vier Schriesheimer Gesangvereinen zusammen mit Riehl "Heilig Heimat", was dem Jubilar sichtlich Freude bereitete. Der Altbürgermeister hat die Stadt in seiner Amtszeit geprägt wie kaum ein anderer, sein größter Erfolg war der erfolgreiche Kampf für das Jahrhundertprojekt Branichtunnel, der im vergangenen Jahr fertiggestellt wurde. Geschätzt wurde Riehl auch für seine stets offene und direkte Art, seine Ausdauer im Einsatz für Vorhaben, von denen er überzeugt war, und seine Suche nach praktischen Wegen, Menschen und Vereinen bei ihren Anliegen zu helfen.

Nach seinem Abschied aus der Kommunalpolitik im Jahr 2006 hielt er sich mit öffentlichen Meinungsäußerungen zurück, was ihm laut eigener Aussage gerade zu Beginn nicht besonders leichtfiel. Vor sieben Wochen brach er sich dann bei einem Sturz Hüfte und einen Oberschenkelhalsknochen, wegen Komplikationen beim Heilungsprozess musste er in der Folgezeit sechsmal operiert werden. Mit der Hilfe seiner Frau und seiner Schwiegermutter kam Riehl langsam wieder auf die Beine, bei seinem Geburtstagsempfang war er allerdings auf Krücken angewiesen.

Dementsprechend lautet sein großer Wunsch für die Zukunft auch, "dass ich wieder komplett gesund werde". Für die Stadt Schriesheim hofft er auf eine Konsolidierung der Finanzen, eine erfolgreiche Schulsanierung - "und dass die Politik für die Menschen da ist".

Copyright (c) rnz-online

Einer, der immer ganz nah bei den Menschen ist-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung