13.06.2017

Spitzenleistungen auf und neben dem Feld

Schriesheims U17-Floorballer verpassten in heimischer Halle knapp Titelverteidigung bei Deutschen Meisterschaften - Weinprobe und Grillfest

Von Stefan Zeeh

Schriesheim. Groß war an diesem Wochenende die Enttäuschung bei den Spielern der Floorball Abteilung des TV 1883 Schriesheim nach dem äußerst knapp mit 4:5 verlorenen Finale der Deutschen U17 Meisterschaft im Kleinfeld in eigener Halle. Immerhin war man nach dem souveränen Titelgewinn im vergangenen Jahr in Ingolstadt als Titelverteidiger angetreten. Doch als Veranstalter zeigte der Turnverein in der Mehrzweckhalle eine Spitzenleistung.

Auch in das Turnier um die Deutsche Meisterschaft, an dem acht Mannschaften aus ganz Deutschland teilnahmen, startete man erfolgreich: In den Gruppenspielen blieben die Schriesheimer ungeschlagen. So konnten die Spiele gegen die Mannschaften aus Kölln-Reisiek, Dresden und Ebersgöns gewonnen werden.

Im Halbfinale wartete der bayerische Vertreter, der VfL Red Hocks Kaufering, auf die Floorballer aus Schriesheim. Auch dieses Spiel konnte siegreich gestaltet werden, sodass im Finale die "Black Wolves" aus Dessau, die sich im Halbfinale gegen die Mannschaft des TSV Tollwut Ebersgöns aus Hessen durchgesetzt hatten, auf die Schriesheimer warteten.

"Wir werden versuchen, den Titel zu verteidigen", war sich Felix Künnecke der Schwere der Aufgabe vor dem Finale durchaus bewusst, obwohl die Schriesheimer Jugendlichen bereits zum fünften Mal hintereinander im Finale standen. Doch noch keiner Mannschaft war es gelungen, den Titel zu verteidigen.

Das Projekt "Titelverteidigung" begann gegen die "Black Wolves" aus Dessau sehr gut. Bereits nach 47 Sekunden stand es 1:0 für die Schriesheimer. Lautstark angetrieben von den eigenen Fans konnten die Floorballer in der fünften Spielminute sogar auf 2:0 erhöhen. Die mitgereisten Fans aus Dessau unterstützten ihr Team aber ebenso und nach mehreren von Lasse Gernold im Schriesheimer Tor zunichte gemachten Chancen, gelang der Mannschaft aus Sachsen-Anhalt der Anschlusstreffer und in der achten Spielminute sogar der Ausgleich. In der Folge erarbeiteten sich beide Mannschaften zahlreiche Chancen, doch ein Treffer wollte nicht fallen. Erst in der 18. Spielminute konnten die Schriesheimer wieder in Führung gehen, wenige Sekunden später zappelte der Ball aber auch schon wieder im Netz des Schriesheimer Tores.

Aus der Halbzeitpause kam die Mannschaft aus Dessau deutlich aggressiver. Nach nur 34 Sekunden ging sie erstmals in diesem Finale in Führung und konnte gut eine Minute später diese sogar auf 5:3 ausbauen.

Nach dem Anschlusstreffer der Schriesheimer nach knapp sechs Minuten in der zweiten Halbzeit, drückten die Jugendlichen aus der Weinbaugemeinde auf den Ausgleich. Doch dieser wollte nicht fallen, selbst als 25 Sekunden vor Spielende die Schriesheimer den Torwart durch einen weiteren Feldspieler ersetzten. So verfehlte auch der letzte Schuss das Tor der Dessauer, die sich nach dem Abpfiff in den Armen lagen.

Nicht nur den Titel konnten die Dessauer aus Schriesheim mitnehmen, sondern auch Wein. Für die mitgereisten Betreuer und Fans aller Mannschaften hatten die Verantwortlichen der Floorball Abteilung eine Weinprobe mit der Schriesheimer Weinkönigin organisiert.

"Viele haben Wein gekauft", sagte Felix Künnecke, der darauf verwies, dass viel ehrenamtliche Arbeit notwendig war, um die Deutsche Meisterschaft der U17-Floorballer in Schriesheim auszutragen. Galt es doch, die angereisten Mannschaften mit Frühstück und Mittagessen zu versorgen und für den Samstagabend ein gemeinsames Grillfest vorzubereiten. Auch am Sonntagabend waren unerwartet die Helfer noch einmal im Einsatz. > siehe weiterer Bericht

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim mit Live-Musik