21.06.2017

Kleinböck will Zahlen zum Branichtunnel

Wie haben sich die Verkehrsströme in Schriesheim nach der Inbetriebnahme des Branichtunnels verändert?

Schriesheim. (fjm) Wie haben sich die Verkehrsströme in Schriesheim nach der Inbetriebnahme des Branichtunnels verändert? Ein Jahr nach der Eröffnung des "Jahrhundertbauwerks" hat sich SPD-Landtagsabgeordneter Gerhard Kleinböck mit dieser Frage erneut an die Landesregierung gewandt, wie er in einer Pressemeldung mitteilte. Bereits 100 Tage nach Freigabe der Schriesheimer Ortsumgehung hatte Kleinböck um Zahlen zur Verkehrsentwicklung rund um das Straßenbauprojekt gebeten. Damals hatte Verkehrsminister Winfried Hermann auf ausstehende Erfassungen binnen eines halben Jahres verwiesen.

"Nach unbefriedigender Antwort auf meine erste Anfrage sollten jetzt, genau ein Jahr nach Eröffnung des ,Branich-tunnels‘, endlich brauchbare Zahlen zur Entwicklung der Verkehrsströme in der Region vorliegen", begründet Gerhard Kleinböck seine erneute Initiative. In einer Kleinen Anfrage fragt er daher nach den Verkehrsaufkommen im "Branich-tunnel" und anschließenden Straßen.

Darüber hinaus erkundigt sich der Ladenburger Abgeordnete über den Stand der Verhandlungen zwischen Land und Stadt bei der Umstufung der Talstraße von einer Landes- zur Ortsstraße. "Die Talstraße bedarf einer umfassenden Sanierung. Hier ist das Land in der Pflicht, der Kommune die Straße in einem guten Zustand zu übergeben", so Kleinböck.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim mit Live-Musik