26.07.2017

Raus aus der Verzweiflung

Vanessa Weil zeigt Fotos von sich in einer Wanderausstellung – Erlöse eines Kalenders gehen an das Patenprogramm am NCT

AWO-Kreisgeschäftsführer Manfred Weißkopf, Bürgermeister Hansjörg Höfer und Vanessa Weil (v. r.) sowie Vernissagegäste im Schriesheimer Rathaus. Foto: Dorn

Von Carolina Paul

Schriesheim. Im ersten Obergeschoss des Schriesheimer Rathauses wurde es ganz still, als Vanessa Weil aus Ladenburg ihre Wanderausstellung eröffnete. Es sind Fotos von inzwischen 15 Fotografen, die Weil zum Thema "Krebs hat ein Gesicht" in Szene gesetzt haben. 13 Fotografien sind auch in einem Kalender für 2018 zu sehen, den man auf der Internetseite www.krebs-hat-ein-gesicht.de vorbestellen kann. Der Erlös geht in ein neues Patenprogramm am Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg.

Bei diesem Projekt sollen Personen, die selbst an Krebs erkrankt waren, Krebspatienten unterstützen und zur Seite stehen. Auch Vanessa Weil hat Krebs. Ihre Fotos sind ein Umgang damit, der anderen Mut machen kann. Noch bis 4. August kann man sie in der Verwaltung der Weinstadt sehen.

Normalerweise gebe es hier Schulausstellungen, sagte Bürgermeister Hansjörg Höfer in seiner Begrüßung und lobte die "große Fotografierkunst". Er begrüßte auch Weils Arbeitskollegen von MLP und MLP-Mitbegründer Manfred Lautenschläger, der das Projekt selbst mit einer großzügigen Spende unterstützte.

Auch Kreisgeschäftsführer Manfred Weißkopf von der Arbeiterwohlfahrt Rhein-Neckar (AWO) zollte Vanessa Weil seinen Respekt. Sich nicht hinter diesem Schicksalsschlag zu verstecken, sondern raus aus der Verzweiflung, rein in das Projekt gegangen zu sein, bewundert er an Weil. "Jeder möchte im Grunde etwas hinterlassen", sagte Weißkopf. Er habe bei Menschen in ähnlichen Situationen eher Mutlosigkeit und Rückzug ins Innere erlebt. Vanessa Weil sei auch für diese Menschen ein Beispiel für einen anderen Weg.

Der Dank der 39-Jährigen galt an diesem bewegenden Abend vor allem drei Frauen, die sie bei der Vorbereitung für die Vernissage tatkräftig unterstützten. Die stellvertretende Bürgermeisterin, Barbara Schenk-Zitsch, sei es gewesen, die den Funken gegeben habe, sagte Vanessa Weil. Viele Stunden Arbeit habe Karin Reichel, Inklusionsbeauftragte der Stadt, in die Ausstellung investiert, und die Schriesheimer Inklusionslotsin der AWO, Idil Reineke, sei mittlerweile eine Freundin von ihr geworden.

Auch ihrer Familie und Freunden sowie Kollegen und den 15 Fotografen gegenüber zeigte sich Weil dankbar. Besonders aber ihren Begleitern, die bereits an Krebs gestorben sind. Manchen erlaubte es die Krankheit nicht, bei der Vernissage dabei zu sein. Für sie übertrug Weil die Ausstellungseröffnung live in einem sozialen Netzwerk. Eine Besucherin der Ausstellung war so begeistert von Weils Worten, dass sie ihr prompt Hilfe für weitere Projekte anbot. Sie habe eine Freundin an Krebs verloren.

Jede ausgestellte Fotografie wird im Oktober in Schriesheim für den besonderen Zweck versteigert. Gebote konnten an diesem Abend schon im Rathaus abgegeben werden. Bei der Benefizauktion erfahren die Bieter, ob sie den Zuschlag erhalten haben. "Die Krankheit nahm mir die Luft, doch als ich sie annahm und respektierte, konnte ich atmen", steht auf einem Schild neben einem Foto, auf dem sie mit einer Schlange um den Hals zu sehen ist.

Ganz offen und ehrlich zeigt sie auf einem Bild die Narben auf ihrem Bauch, auf einem anderen lediglich die obere Hälfte ihres Gesichtes, der Rest verschwindet unter der Wasseroberfläche und nur der entschlossene Blick trifft den Betrachter. Mit Blumenkranz oder indianischen Federschmuck auf dem Kopf, posierte Weil ebenfalls vor der Kamera. Obwohl manche Fotografien schwarz-weiß sind, wirken sie keinesfalls düster, sondern hell und lebensbejahend.

Info: Die Wanderausstellung ist noch an mehreren Orten zu sehen: vom 8. bis 18. August im NCT in Heidelberg, vom 22. August bis 6. September im Ladenburger Rathaus, am 9. September bei "Rudern gegen Krebs" in Heidelberg, vom 12. bis 28. September im Dossenheimer Rathaus sowie vom 5. bis 20. Oktober in Geschäften in Schriesheim. Am 26. Oktober ist die Benefizauktion in Schriesheim.

Copyright (c) rnz-online

Raus aus der Verzweiflung-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung