22.08.2017

Push-Gelände Schriesheim: Fürs Großereignis auf Vordermann gebracht

Freiwillige Helfer räumten Push-Gelände fürs Beachvolleyballturnier am Samstag auf - Teilnahme nach Anmeldung per E-Mail

Von Carolina Paul

Schriesheim. Das Großereignis warf schon eine Woche vor Beginn seine Schatten voraus: In einer "24-Stunden-Aktion" wollten der Vorsitzende des Push-Jugendvereins Stefan Hertel, Alexander Graf, Kassenwart Andreas Gehrig, Thomas Gehrig und der stellvertretende Vorsitzende Daniel Gohlke das Push-Gelände am Ladenburger Fußweg wieder in Schuss bringen, denn am kommenden Samstag, 26. August, findet dort von 12 Uhr an ein Beachvolleyballturnier mit anschließender Party, um 19 Uhr, statt.

Mit einem professionellen Aufsitzrasenmäher kürzte Graf das Gras auf der großen Rasenfläche, während parallel Reste eines gefällten Baumes zerkleinert wurden. Die freiwilligen Helfer wollten so viel wie möglich von ihrer großen Liste erledigen, die neben dem Rasenmähen auch die Baumpflege beinhaltete.

Vor dem Haus stand die Dachentwässerung an, eine große Außenbeleuchtung sollte angebracht und das Volleyballfeld für den Spielbetrieb bereit gemacht werden.

Auch im Gebäude, das normalerweise für Veranstaltungen vermietet wird, beseitigten die jungen Männer den Schmutz und warfen das eine oder andere abgenutzte Möbelstück auf den Sperrmüll. Der Verschleiß durch die Vermietungen sei nicht ohne, erzählten sie der RNZ.

Mit einer Spende des Arbeitskreises Schriesheimer Senioren (ASS) konnten sie vor gut einem dreiviertel Jahr neue Sitzgelegenheiten und Tische im Außengelände finanzieren. Durch ihre Aktion hoffen sie auch darauf, die Aufmerksamkeit der Schriesheimer, und vor allem der Jugendlichen zu erregen.

Jeder der Lust hatte, war eingeladen bei der Instandsetzung des Vereinsgeländes mitzuhelfen. Um die Mittagszeit rechneten sie mit einem Team von insgesamt zehn Personen, die nach Feierabend noch dazustoßen würden. Auch die Wohngruppe der Arbeiterwohlfahrt (AWO) war eingeladen, an den Arbeiten teilzunehmen.

Was das Beachvolleyballfeld angeht, zupften die jungen Männer das wildgewachsene Unkraut, bereiteten den Sand auf und befestigten die Randmarkierung. Wenn es so weit ist, unterstützt der angrenzende Tennisclub die Veranstaltung und stellt am Samstag einen Schiedsrichterhochsitz zur Verfügung. Zum Turnier können übrigens diese Woche noch Teams angemeldet werden, das Alter spielt dabei keine Rolle. Die Party am Abend hingegen ist erst ab 16 Jahren.

Info: Wer an einer Teilnahme am Beachvolleyballturnier interessiert ist, kann sich oder sein Team per Mail an Alexander Graf anmelden: a.graf@push-verein.de

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung