06.11.2017

Feuerwehr Altenbach: Ist die Wäscherei ein geeignetes Zuhause?

Ortsvorsteher Kraus will Umnutzung der ehemaligen Wäscherei Schmitt per Gutachten prüfen lassen - Bürgermeister Höfer ist dagegen

Seit Anfang des Jahres steht das ehemalige Wäschereigebäude in der Gewerbestraße leer. Ortsvorsteher Dr. Herbert Kraus sieht in dessen Sanierung eine einmalige Möglichkeit. Foto: Dorn

Von Frederick Mersi

Schriesheim-Altenbach. "Ideal", sagt Ortsvorsteher Dr. Herbert Kraus. "Problematisch", sagt Bürgermeister Hansjörg Höfer. Einig sind sich beide darin, dass die Feuerwehr in Altenbach mehr Platz braucht, als sie aktuell hat. Ob das ehemalige Gebäude der Wäscherei Schmitt aber der geeignete Standort für ein neues Feuerwehrhaus wäre, ist dagegen sehr umstritten. Am Montag berät der Altenbacher Ortschaftsrat darüber, ob er den Gemeinderat darum bitten will, 10.000 Euro für eine weiterführende Untersuchung des Gebäudes bereitzustellen. "Dieser Antrag kommt zur Unzeit", findet Bürgermeister Höfer.

Größere Investitionen will der Gemeinderat eigentlich auf seiner Klausurtagung Mitte des Monats besprechen, zudem läuft gerade die Erstellung eines Feuerwehrbedarfsplans. Darin werden auch die Räume der Freiwilligen Feuerwehr in Schriesheim, Altenbach und Ursenbach untersucht, geprüft und ein tatsächlicher Bedarf ermittelt. Klar ist bisher nur: "Es langt hinten und vorne nicht", so Kommandant Oliver Scherer.

Höfer würde das Ergebnis der Untersuchung durch Weinheims Feuerwehrkommandant Reinhold Albrecht gern abwarten, Ortsvorsteher Kraus hat stattdessen selbst schon einen Berufsfeuerwehrmann die ehemalige Wäscherei inoffiziell unter die Lupe nehmen lassen. Das Ergebnis: machbar, aber nur mit einigen Umbauten, auch am Vorplatz. Bedenken hatte es vor allem wegen des Erdgeschosses gegeben: Die Zufahrtshöhen könnten eventuell für die Fahrzeuge nicht ausreichen, lautete die Befürchtung. "Die Höhen stimmen", sagt der Ortsvorsteher.

Schriftlich liegt dazu allerdings in den Sitzungsunterlagen für Montagabend nichts vor. Der Ortschaftsrat tappt, was die ehemalige Wäscherei angeht, also weitgehend im Dunkeln. "Die ganze Geschichte ist sehr schlecht vorbereitet", findet deswegen Christian Wolf von der Grünen Liste. Weder Bürgermeister noch Gemeinderat seien einbezogen worden, zudem gebe es für die Altenbacher Feuerwehr überhaupt keine Bedarfsanalyse, wie viel Platz sie eigentlich braucht. "Ich habe eigentlich überhaupt keine Grundlage, um irgendetwas zu entscheiden", sagt Wolf. In der Vorlage zur Montagssitzung heißt es nur, die Unterlagen der Begutachtung lägen der Verwaltung vor. Beigelegt sind sie nicht.

Ortsvorsteher Kraus wirbt trotzdem für das ehemalige Wäscherei-Gebäude als einmalige Möglichkeit. "In den nächsten 60, 80 Jahren werden wir ein solches Haus so zentral nie wieder in die Hände bekommen", sagt er. Es gebe weitere Räume im ersten Stock, die sich schrittweise zu einem neuen Zuhause für Gruppen und Vereine oder zu einem Bürgersaal umbauen ließen. "Das sind aber nur Visionen von mir", gibt Kraus zu.

Was er als Vorteil des Standorts in der Gewerbestraße sieht, ist für den Bürgermeister ein Nachteil: "Zu groß", findet Hansjörg Höfer. Zudem sei die Lage wegen der Zufahrtswege problematisch. Er bevorzugt einen kompakten Neubau direkt gegenüber dem aktuellen Zuhause der Feuerwehr, auf dem in diesem Jahr frei gewordenen Grundstück Hauptstraße 28. "Das kann man sofort umsetzen", sagt Höfer, "zeitlich und finanziell ist das machbar." Das sehe er beim ehemaligen Wäscherei-Gebäude nicht.

Kraus will genau das nun dennoch offiziell untersuchen lassen. Er wisse, dass Höfer anderer Meinung sei, sagt er und wiederholt, dass seine Idee lediglich eine Vision sei. Doch auch die Feuerwehr in Altenbach sei von Höfers Vorschlag nicht begeistert. Belege dafür gibt es keine, die Feuerwehr in Schriesheim und Altenbach verweist für Auskünfte an Bürgermeister Höfer.

Der würde, falls der Ortschaftsrat am Montag für einen entsprechenden Antrag stimmt, diesen auch in den Gemeinderat einbringen: "Das muss das Gremium dann diskutieren." Möglich ist aber auch, dass der Ortschaftsrat selbst für eine Vertagung stimmt - und erst einmal möglichst vollständige Unterlagen einfordert. Die Debatte um ein neues Zuhause für die Altenbacher Wehr wird in jedem Fall weitergehen.

Copyright (c) rnz-online

Feuerwehr Altenbach: Ist die Wäscherei ein geeignetes Zuhause?-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung