15.11.2017

Einbruch in Kiosk und Vereinsheim: SV Schriesheim hadert mit Vandalen

Gelände soll besser geschützt werden - Für den Verein entsteht wohl kein finanzieller Schaden

Schriesheim. (web) Der Einbruch in Kiosk und Vereinsheim hat bei den SV-Aktiven verständlicherweise Ärger, aber keine Panik ausgelöst. Nach RNZ-Informationen bleibt der Verein wohl nicht auf den Schäden sitzen, die die randalierenden Eindringlinge verursacht haben.

Einbrecher waren am Wochenende auf das Sport- und Vereinsgelände vorgedrungen. Sie hatten einen Gullydeckel in die Höhe gehievt und diesen in die Fenster der SV-Stätten geworfen.

Das Gelände solle künftig noch besser geschützt werden. Dies in Zusammenarbeit mit anderen Nutzern zu bewerkstelligen, ist indessen keine ganz leichte Übung. Zumal man in deren Reihen befürchtet, dass mehr und mehr Zäune und sonstige Schutzvorrichtungen erst Recht Randalierer anlocken. Gegen schieren Vandalismus könne man nichts ausrichten, ist immer wieder zu hören.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung