22.11.2017

Volkshochschule Schriesheim: Der Treppenturm soll altstadtgerecht verkleidet werden

Gemeinderat berät über Erscheinungsbild – Grund- und Gewerbesteuer auf dem Prüfstand - Die "Blühende Bergstraße" ist ebenfalls Thema

Schriesheim. (fjm) Neben einer möglichen Erhöhung von Grund- und Gewerbesteuern ist am heutigen Mittwochabend um 19 Uhr in der Sitzung des Gemeinderats auch ein Treppenturm für das Gebäude der Volkshochschule im Oberen Schulhof ein Thema auf der Tagesordnung. Im Mai hatte das Gremium in dieser Angelegenheit noch gebremst und eine klarere Kostenschätzung gefordert.

Aus gutem Grund, wie sich aus der Sitzungsvorlage ergibt: Als Gerüstturm würde der neue Fluchtweg rund 183.000 Euro kosten, als "Schlosserkonstruktion" sogar fast 248.000 Euro. Im Mai hatte die Verwaltung die Kosten ohne eine altstadtgerechte Holzverkleidung des Turms noch auf 140.000 Euro geschätzt. Jetzt favorisiert Bürgermeister Hansjörg Höfer die Schlosserkonstruktion, "um ein gefälligeres Erscheinungsbild zu gewährleisten", wie aus der Sitzungsvorlage hervorgeht - trotz Mehrkosten von rund 65.000 Euro gegenüber dem Gerüstturm. An Letzterem lasse sich die Holzverkleidung nicht so einfach montieren, führt die Verwaltung zudem an.

Schönheit wird Schriesheim auch im Falle der "Blühenden Badischen Bergstraße" etwas kosten. Bisher wurde das Regionalmanagement des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) vom Land finanziell gefördert, zum 1. Mai 2019 ist damit aber Schluss. Um Aktionen wie das jährliche Blütenwegfest weiter organisieren und das ehrenamtliche Engagement koordinieren zu können, wollen die teilnehmenden Gemeinden das Regionalmanagement auf eigene Kosten finanzieren.

Dabei sollen die Arbeitsstunden für die beauftragte Planungsgesellschaft aber um die Hälfte reduziert werden, damit auch ohne die Landeszuschüsse keine Mehrkosten auf die Gemeinden zukommen. Der Schriesheimer Anteil soll sich 2019 auf 7933 Euro, im Folgejahr auf 12.138 Euro belaufen. Zudem soll ein "Bergstraßenverein" gegründet werden, um ehrenamtlich Engagierte besser einzubinden.

Fast 250 000 Euro könnte der zweite Rettungsweg für die Volkshochschule kosten. Foto: Dorn

Copyright (c) rnz-online

Volkshochschule Schriesheim: Der Treppenturm soll altstadtgerecht verkleidet werden-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung