19.12.2017

Schriesheim: Falschparker behinderten die Feuerwehr

Frau musste über Drehleiter gerettet werden

Schriesheim. (RNZ) Es hätte ein Routineeinsatz werden sollen, Falschparker machten daraus eine heikle Angelegenheit: Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde die Feuerwehr am Samstag um 21.15 Uhr in die Danziger Straße gerufen. Nach einem medizinischen Notfall musste eine Frau mit der Drehleiter aus dem ersten Stock eines Hauses gerettet werden. Alles verlief reibungslos, wäre da nicht die Anfahrt gewesen.

Wegen einer Baustelle war der Rindweg gesperrt, heißt es in einer Pressemeldung der Feuerwehr. Daher mussten die Fahrzeuge der Einsatzkräfte über den Ruhweg umgeleitet werden. Allerdings sei die Straße "In der Schanz" derart zugeparkt gewesen, dass ein Durchkommen mit der Drehleiter unmöglich war. Das Fahrzeug musste erneut über den Wiesenweg umgeleitet werden. "Wir weisen darauf hin, dass Fahrzeuge so abgestellt werden müssen, dass eine Restfahrbahnbreit von mindestens drei Meter vorhanden ist", heißt es in der Pressemeldung der Feuerwehr, die appelliert: "Durch das Falschparken geht im Einsatzfall wertvolle Zeit verloren. Zeit, die Menschenleben kosten kann."

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung