12.02.2010

Startschuss für zweites OEG-Gleis am 10. März

Von Carsten Blaue

Schriesheim/Weinheim. Am 10. März beginnt der zweigleisige Ausbau der OEG-Trasse zwischen Weinheim und Schriesheim mit dem ersten Spatenstich durch Landrat Dr. Jürgen Schütz in Weinheim. Darüber informierte Schriesheims Bürgermeister Hansjörg Höfer gestern die Presse. Der Verwaltungschef erläuterte gemeinsam mit Stadtbaumeisterin Astrid Fath, wie es in Sachen OEG-Areal und zweigleisigem Ausbau in Schriesheim weitergehen wird.

Baustellenbeauftragter gesucht

Der Abriss der Gebäude auf dem Gelände zwischen B 3, Schillerstraße und Passein soll im Mai und Juni über die Bühne gehen. Dann müssen also auch der Getränkemarkt und der Lokschuppen sowie der Kiosk am Bahnhof endgültig weichen. Nur das jetzige Betriebsgebäude mit den Sozialräumen bleibt zunächst stehen, weil die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) hier ihr Baustellenbüro für die Bauleitung einrichten will. Sind die anderen Gebäude südlich davon weg, so wird dieser Teil des Geländes zur Baustelleneinrichtung für den zweigleisigen Ausbau genutzt.

Im Juli wird wohl das zweite Gleis zwischen OEG-Bahnhof und Passein eingebaut. Von Norden her werden die Schienen der zweiten Fahrspur im Jahr 2011 von Weinheim in Richtung Schriesheim verlegt. Ebenfalls im kommenden Jahr sowie im Jahr 2012 sollen die OEG-Bahnhöfe in Schriesheim und Weinheim barrierefrei ausgebaut und modernisiert werden. Auf den Monat konnten sich Fath und Höfer hier nicht festlegen.

Fest steht jedoch, dass die OEG in der Zeit, in der die Schienen verlegt werden, nur eingeschränkt fährt: "Dann wird es aber einen Schienenersatzverkehr geben", so Fath. Busse werden also entlang der OEG-Linie pendeln. Sicher ist auch, dass es zu Nachtarbeit kommt während des Gleisbaus. Nicht aber während der Abrissarbeiten auf dem Schriesheimer OEG-Areal, wie Fath versicherte. Hier wird morgens ab 6 Uhr geschafft, und das an sechs Tagen in der Woche: "Das ist so Usus", betonte Fath. Dabei wird die Schillerstraße befahrbar bleiben.

Da die RNV, die für die zweigleisige Erweiterung der OEG verantwortlich zeichnet, um den Ärger und die Fragen weiß, die während einer solchen Baumaßnahme aufkommen, sucht sie in Schriesheim noch einen Baustellenbeauftragten für die Öffentlichkeitsarbeit: "Er soll auch für Beschwerden da sein, Auskunft geben können und daher etwas von Technik verstehen", so Höfer. Außerdem müsse die Person mit Menschen umgehen können. siehe weiteren Bericht

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...