24.03.2010

"Ernst Burgbacher konnte nicht mitreißen"

Von Stephanie Kuntermann

Schriesheim. "Bei der Mittelstandskundgebung geht es nicht nur um Inhalte, sondern um eine Veranstaltung in einer gewissen Größenordnung mit bekannten Rednern", betonte Horst Kolb. In der Jahreshauptversammlung des Schriesheimer Bundes der Selbstständigen (BDS) wiederholte der Vorsitzende seine im Vorfeld des Mathaisemarkts vorgebrachte Kritik an der Auswahl des Festredners. "Diese Äußerungen werden mir zum Teil verübelt, ich stehe aber dazu", so Kolb. BDS-Geschäftsführerin Doris Miech betonte: "Ernst Burgbacher als Festredner konnte das Festzelt nicht mitreißen."

Trotzdem verbat sie sich eine künftige Einmischung der Grünen, die die politisch motivierte Auswahl der Redner kritisiert und ein künftiges Mitspracherecht der Stadt gefordert hatten. "Wir sollten da nicht mehr nachhaken", beschwichtigte Ehrenbürger Peter Riehl. Längere Gespräche hätten ergeben, dass der BDS-Landesverband auf jeden Fall an der Mittelstandskundgebung in Schriesheim festhalten wolle, erklärte er. Trotz der Querelen um den Festredner sei der Mathaisemarkt für die Gewerbetreibenden wieder ein Erfolg gewesen, nicht zuletzt durch die Gewerbeschau und den Einsatz zahlreicher Helfer und Spender für das Feuerwerk, führte Kolb weiter aus. Erfolgreich seien im letzten Jahr auch das Baustellenfest Ende November in der Talstraße, die Nikolaus-Aktion und die "Verwöhn-Nachmittage" in Schriesheimer Altenheimen gewesen, die auch in diesem Jahr fortgesetzt werden sollen.

Mehr in der Print-Ausgabe vom 24. März 2010.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...