29.03.2010

"Wir wollen keine Partei sein"

Schriesheim. (cab) Wechsel an der Vorstandsspitze: Die Freien Wähler bestimmten am Freitagabend in ihrer Jahreshauptversammlung einmütig Stadtrat Matthias Meffert zum neuen Vorsitzenden. Er war bisher Stellvertreter von Heinz Kimmel gewesen, der im Sommer den Fraktionsvorsitz im Gemeinderat übernommen und daher angekündigt hatte, das Amt an der Vorstandsspitze abgeben zu wollen. Kimmels Vorgänger als Fraktionssprecher und Kreisrat, Friedrich Ewald, wurde in der Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Ewald war zur Kommunalwahl im vergangenen Jahr aus beruflichen Gründen nicht mehr angetreten.

Das machte den Wahlkampf für die Freien Wähler (FW) nicht leichter. Doch die Wählervereinigung konnte Ewalds Ausscheiden kompensieren und behielt ihre sieben Sitze im Gemeinderat.

Kimmel sicherte sich zudem erneut das Amt des Zweiten Bürgermeisterstellvertreters. In seinem Jahresrückblick ging er nicht nur auf die zahlreichen geselligen Aktivitäten der FW ein, sondern vor allem auch auf den Wahlkampf. Als einzige politische Kraft in Schriesheim habe man eine Kandidatenvorstellung auf dem Branich angeboten, so Kimmel, der in seinen Dank ausdrücklich die Aspiranten auf ein Kreistagsmandat einschloss, das sich Dr. Wolfgang Metzger sicherte und es somit nach Ewalds Rückzug in Schriesheim hielt.

Metzger erinnerte an die Sorge der FW vor der Kreistagswahl. Acht Kreisräte seien nicht mehr angetreten, eine weitere Schwächung der 16-köpfigen Fraktion wurde befürchtet: "Doch das Steuer wurde gedreht", so Metzger. Die FW behaupteten sich mit einem Sitz mehr und holten alleine im hiesigen Wahlkreis drei Mandate.

Mehr in der Print-Ausgabe vom 29. März 2010.


Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...