23.05.2010

Erfreuliche Angelegenheit, erhöhter Aufwand

Von Stephanie Kuntermann

Schriesheim. "Das ist eine sehr erfreuliche Angelegenheit, die uns haushaltsmäßig nicht in Schwierigkeiten bringt", freute sich CDU-Fraktionssprecher Paul Stang. In der Gemeinderatssitzung nahm Stang zum neuen Klassenteiler in Grundschulen von 28 Kindern Stellung, der von der Verwaltung noch zum Schuljahr 2010/11 umgesetzt werden muss. Statt wie bisher bei 31 Kindern müssen Grundschulklassen künftig ab dem 29. Schulkind geteilt werden.

"Das ist ein immenser Zugewinn an Qualität", lobte SPD-Fraktionssprecher Hans-Jürgen Krieger die Regelung, die er allerdings für längst überfällig hielt. An der Strahlenberger Grundschule entstehen durch die Neuregelung im nächsten und übernächsten Schuljahr insgesamt drei neue Klassen, die die Verwaltung unterbringen muss. "Das bedeutete für uns einen erhöhten Aufwand", erklärte Bürgermeister Hansjörg Höfer, "Schüler und Lehrer haben aber dadurch einen Gewinn." Die neue dritte Klasse werde zum kommenden Schuljahr im Filmraum untergebracht, die erste Klasse im Computerraum. Die dreizügige erste Klasse des Schuljahres 2011/12 erhält ein Zimmer der Volkshochschule und weicht ein Jahr später wiederum in den Filmraum aus. Höfer dankte allen Beteiligten, die diese Lösungen erarbeitet hätten.

Mehr lesen Sie in der Druckausgabe der RNZ vom Freitag, 21. Mai.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...