10.06.2010

Das Vermächtnis ist erfüllt

Von Karin Katzenberger-Ruf

Schriesheim. Nach 18 Jahren ist das Vermächtnis endlich erfüllt: Als Liesel Siegwart im Jahr 1993 testamentarisch festlegte, dass die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ihr Haus in der Talstraße erben würde, wünschte sie sich auch, dass dort eine Gedenktafel für ihren bereits 1974 verstorbenen Mann Johann angebracht werden möge.

Seit einigen Monaten gibt es die Tafel. Dies allerdings im Saal der 2001 eröffneten Begegnungsstätte, die AWO und Gesangverein Liederkranz gemeinsam gebaut hatten. Auf ihr wird nun an die beiden langjährigen AWO-Mitglieder erinnert. Geschaffen hat die Tafel Wilhelm Gassert. Dies zum Nulltarif. Denn Steinmetzarbeiten anzufertigen, ist sein Hobby. AWO-Ortsvereinsvorsitzender Rainer Dellbrügge ließ beim Mittwochtreff für Seniorinnen und Senioren die Geschichte der Begegnungsstätte Revue passieren. Vorab meinte er angesichts der Gedenktafel, die bereits seit einigen Monaten installiert ist: "Vielleicht ist der Zeitpunkt doch nicht so schlecht gewählt." In diesem Jahr würde Liesel Siegwart nämlich 100 Jahre alt.
Lesen Sie weiter in der heutigen Ausgabe der RNZ:

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...