29.07.2010

Lautenschläger war gerührt vom "Mühlenhof"

Lautenschläger war gerührt vom "Mühlenhof"RNZ

Schriesheim. (cab) Zum Glück ist die neue Reithalle auf dem "Mühlenhof" überdacht. So saßen die vielen Gäste bei der gestrigen Einweihung des neuen Sozialprojekts für Obdachlose auf dem Gelände der alten Kerzenfabrik Hoegg im Trockenen, während Gewitterschauer über das Schriesheimer Tal hereinbrachen. Später zeigte sich noch die Sonne über dem zwei Hektar großen Gelände am Waldrand mit seinen Streuobstwiesen, den Bächen, einem Teich sowie den markanten Gebäuden. "Hell begeistert" sei er gewesen, als er das Areal erstmals gesehen habe, sagte Manfred Lautenschläger. Die Stiftung des MLP-Mitbegründers hat das Projekt der Wiedereingliederungshilfe der Evangelischen Stadtmission Heidelberg mit zwei Millionen Euro finanziert. Und das Ergebnis nach vier Jahren Objektsuche, Planung und Realisierung machte Lautenschläger so stolz, dass er sich einer "gewissen Rührung nicht erwehren" konnte, wie er sagte.

Viele Gäste kamen in die neue Reithalle zur Einweihung. Beim Rundgang danach konnte man sich auch das Restaurant anschauen. Fotos: Dorn

Acht bis zehn Obdachlose des Heidelberger Wichernheims werden im "Mühlenhof" täglich arbeiten. Sei es, dass sie die 80 Tiere betreuen, sich um die Pflege des Geländes kümmern oder im Restaurant helfen, das freitags von 17 bis 22 Uhr sowie samstags und sonntags von 11.30 bis 22 Uhr geöffnet ist. Das Restaurant sei so traumhaft, dass er seine nächste Party wohl hier feiern werde, so Lautenschläger.

Mehr lesen Sie in der RNZ vom 29. Juli 2010.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...