25.08.2010

Damit alles reibungslos läuft

Von Carsten Blaue

Schriesheim: Das Straßenfest kann kommen.Gestern Abend trafen sich im Rathaus die Organisatoren und die Sicherheitskräfte mit den Vertretern von Vereinen und Gastronomie, um letzte Details in der Vorbereitung zu besprechen. Danach sollten alle Unklarheiten beseitigt gewesen sein. Fragen hatte zumindest keiner mehr.
Vom 4. bis 6. September steigt Schriesheims zweitgrößte Sause mit dem großen Flohmarkt, der Musik auf vier Bühnen, dem Rummel auf dem Festplatz und jeder Menge Geselligkeit in den Straußwirtschaften sowie im Weindorf. Damit im Aufbau alles reibungslos abläuft, erklärte Peter Hartmann aus dem Ordnungsamt, ab wann welche Straße gesperrt ist und wie lange. Die Sperrzeit beginnt an allen Tagen um 1 Uhr. Die Musik muss draußen um 23 Uhr aus sein, lediglich am Samstag darf es bis Mitternacht weitergehen, die letzte Stunde allerdings nur unverstärkt.Abnahme der Straußwirtschaften ist am Eröffnungstag des Festes, also am Samstagmorgen, um 9.30 Uhr. Dann wird auch Feuerwehrkommandant Oliver Scherer mit dabei sein. Er wies nochmal auf Aspekte hin, die für die Rettungskräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz besonders wichtig sind. So müssten die Rettungsfahrzeuge im Einsatzfall überall genug Platz haben, um durchzukommen. Außerdem dürften die Eingänge zu den Häusern weder durch Flohmarktstände, noch durch die Straußwirtschaften verstellt sein.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung