06.10.2010

Vinci-Stiftung spendete 15 000 Euro für Talhof

RNZ

Schriesheim. (sk) "Diese Spende macht uns stolz und glücklich", bekannte Talhof-Leiterin Heidi Morath. Die Finanzspritze, mit der die Einrichtung kürzlich von der Vinci-Stiftung bedacht wurde, hätte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Schließlich wurde erst kürzlich ein für die Bewohner umgebautes Haus fertig. "Wir haben dafür allerdings noch keine vernünftige Einrichtung", so Morath.

Mit der stattlichen Spende von 15 000 Euro sei es jetzt aber möglich, schöne und zweckmäßige Möbel nach dem Baukastenprinzip in der Schreinerei herzustellen. Wobei die Bewohner hier tatkräftig Hand anlegen sollen.

"Sie helfen dabei, dass die Schere, die in Deutschland immer weiter auseinander geht, wieder zusammengeführt werden kann und dass die Menschen wieder Fuß fassen können", dankte auch Heidi Farrenkopf, Geschäftsführerin der Wiedereingliederungshilfe der Stadtmission.

"Die Wiedereingliederung sozial Benachteiligter ist eine Grundidee der Vinci-Stiftung", betonte Rainer Beisel, der dem Stiftungsrat in Deutschland angehört. Seit einem Jahr hat die aus Frankreich stammende Stiftung einen Ableger in Deutschland.

Den Schriesheimer Beisel freute es denn auch, dass eine Schriesheimer Einrichtung eines der ersten von der deutschen Vinci-Stiftung geförderten Projekte ist. Zustande kam der Kontakt zwischen der Stiftung, zu der Unternehmen wie die SKE Support Services Beiträge spenden, übrigens durch Beisels Vater Reinhold. "Der Senior weiß, wo in Schriesheim Not am Manne ist", dankte dafür Bürgermeister Hansjörg Höfer. Für den Talhof sei die Spende eine Bestätigung der Arbeit, die hier 365 Tage im Jahr geleistet werde.

"Es ist auch eine wichtige Geste, dass Leute in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden können", fuhr Höfer fort. Er bezog sich dabei auf das Angebot Rainer Beisels, im Rahmen der Projektbegleitung auch Praktika oder Festanstellungen für Talhof-Bewohner vermitteln zu wollen.

Begleitet wird das Projekt von Uwe Fiedler. Der Mannheimer Schreinermeister zeigte sich sehr angetan von der "schnuckeligen" Schreinerei des Talhofs, in der sehr gute Arbeit geleistet werde.

Jetzt hat die Einrichtung, der die Spende im Beisein von Vinci-Geschäftsführerin Natalie Vogt überreicht wurde, ein Jahr Zeit, um die Spendengelder zu "verbauen".

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...