16.04.2013

Bislang Strom für 20 Häuser eingespeist

Bislang Strom für 20 Häuser eingespeist Schriesheim. (cab) Die Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Eingangsbereichs zum Waldschwimmbad läuft in ihrem fünften Betriebsjahr. Kürzlich überschritt die Solarstromapparatur bei der Einspeisung die Menge von 100 000 Kilowattstunden. Das entspricht laut Tüv-Richtwert etwa dem jährlichen Stromverbrauch von 20 Einfamilienhäusern. Seit ihrer Inbetriebnahme hat die Anlage zudem rund 65 500 Kilogramm CO2 vermieden. Das teilte der Trägerverein des Freibades, die IEWS, gestern mit. "Wir hoffen, dass wir mit Unterstützung der Stadtverwaltung weitere Energiesparprojekte umsetzen können", so IEWS-Pressesprecherin Ruth Fallenbüchel. Sie ging davon aus, dass es bei der Saisoneröffnung im Waldschwimmbad am 27. April bleibt. Die Wetterkapriolen der letzten Wochen hatten den Verein in seiner Vorbereitung auf die Badezeit empfindlich zurückgeworfen. Dafür arbeitet die IEWS nun, da das Wetter besser ist, auf Hochtouren. Auch unter der Woche werde jeden Tag jemand zwischen 10 und 17 Uhr im Waldschwimmbad sein, der wisse, was noch zu tun sei, hieß es. Vorerst letzter Wochenend-Arbeitseinsatz soll am nächsten Samstag, 20. April, sein. Dann trifft sich nach Angaben von Fallenbüchel auch die Beach-Volleyball-Gruppe, um den Platz herzurichten: "Helfer sind willkommen, für Essen und Getränke ist gesorgt". Foto: Dorn

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung