20.05.2013

Schriesheimer Feuerwehr spricht von Serie

Schriesheim. (cab) Viel Arbeit für die Floriansjünger: Alleine am Dienstag musste die Feuerwehr vier Mal ausrücken. Gegen 9 Uhr wurden die Abteilungen Stadt und Altenbach zu einem Brandmeldealarm in den Rewe-Markt an der Robert-Bosch-Straße gerufen. Im Bereich der Metzgerei hatte ein Rauchmelder ausgelöst - ein Fehlalarm.

Abends um 19.30 Uhr wollte die Gesamtwehr routinemäßig üben und nahm einen Brand im Schulpavillon und im Fanfarenzugkeller an. Die Realität holte die Kameraden ein: Containerbrand am Kurpfalz-Schulzentrum! Aus der Übung wurde ein Einsatz. Die Feuerwehr hatte das Feuer in der zehn Kubikmeter fassenden Schuttmulde aber schnell im Griff. Die Brandursache ist unklar.

Rauch war von Weitem zu sehen

Der nächste Alarm dann um 21.11 Uhr: An der K 4242 zwischen Dossenheim und Schriesheim würden Kunststoffabfälle brennen, so die Meldung. Das Feuer wurde mit einem Rohr unter Atemschutz gelöscht. Durch den brennenden Kunststoff kam es zu einer recht starken Rauchentwicklung, die auch noch von Weitem zu sehen war. Auch im Gewann "Dreißig Morgen" qualmte es. Vor Ort fanden die Kameraden nur noch die Reste eines kleineren Brandes von Unrat. Die Glut wurde abgelöscht.

Bislang hatte die Feuerwehr Schriesheim in diesem Jahr genau 78 Einsätze abzuarbeiten.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung