09.06.2014

Schriesheim: Demenzkranker verschwand aus Pflegeheim - und tauchte wieder auf

Ein verschwundener 79-jähriger Demenzkranker hatte am Freitagabend eine große Suchaktion ausgelöst. Nach wenigen Stunden tauchte er von selbst wieder auf - bei seiner Frau.

07.06.2014, 11:23

Schriesheim. (pol/rl) Ein 79-jähriger an Demenz erkrankter Heddesheimer wurde am Freitagabend, 6. Juni, von Mitarbeitern seines Pflegeheims in der Talstraße als vermisst gemeldet. Der Mann hatte das Heim von den Pflegekräften unbemerkt verlassen. Trotz einer sofort eingeleiteten Suche der Polizei blieb der Pflegebedürftige zunächst unauffindbar. Noch am Abend kamen daher zusätzlich Personenspürhunde des Roten Kreuzes und ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera zum Einsatz. Gegen 2 Uhr konnte die Suche "erfolgreich" beendet werden, da sich die Ehefrau des Vermissten bei der Polizei meldete. Sie berichtete, dass ihr Mann zu ihr nach Heddesheim gekommen war. Wie der 79-Jährige dahin kam ist nicht bekannt. Mittlerweile befindet sich der Mann wieder in Obhut des Pflegeheims.

Bei der Suche kam es zu einem Zwischenfall: Die Insassen des Suchhubschraubers wurden plötzlich mit einem Laserpointer vom Boden aus geblendet. Der Pilot meldete den Ursprung des Strahls seinen Kollegen, die in einer Wohnung vor Ort den 42-jährigen Täter ermittelten. Der Laserpointer wurde beschlagnahmt. Gegen den Mann wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ermittelt.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung