25.01.2018

Rotweinwanderung erstmals mit "Food Truck"

Rotweinwanderung erstmals mit "Food Truck"Bernd Müller ist mit seinem Foodliner bei einer der acht Stationen vertreten - Los geht es am 4. Februar am Historischen Rathaus

Vom Alten Rathaus in der Heidelberger Straße über die Weinberge bis zur Schillerstraße beim RNV-Bahnhof bieten Winzer und Gastronomen unter Regie des Verkehrsvereins am ersten Februar-Sonntag eine breite Vielfalt an Speisen und Getränken. Foto: Dorn

Von Karin Katzenberger-Ruf

Schriesheim. Das Faltblatt liest sich fast wie eine Speisekarte, macht zwischen panierten Kichererbsenringen und Ragout vom heimischen Wildschwein mit Semmelknödeln richtig Appetit auf die siebte Rotweinwanderung. Die findet dieses Jahr am Sonntag, 4. Februar, zwischen 11 und 18 Uhr unter Regie des Verkehrsvereins statt. Die Strecke zwischen Historischem Rathaus in der Heidelberger Straße, Kelterhalle der Winzergenossenschaft am Dossenheimer Weg und RNV-Bahnhof an der Schillerstraße ist dabei kein steiniger Wanderweg, sondern eher eine Vergnügungsmeile mit acht Stationen.

Man könnte die Rotweinwanderung auch als kleine Schwester der Weinwanderung im September bezeichnen, die dieses Jahr in die 22. Runde geht und schon tausende Gäste aus der Region nach Schriesheim gelockt hat. Die Einwohner selbst sind sowieso dabei. Egal, bei welchem Wetter. Trotzdem wagt Astrid Spies von der Winzergenossenschaft schon mal eine Langzeitprognose: Demnach könnte es am besagten Sonntag zwar sonnig, aber mit drei Grad auch recht kalt werden.

Die "Rotweinwanderung" haben sich Mitglieder des Verkehrsvereins an der Bergstraße im pfälzischen Freinsheim "abgeguckt", wie Vorsitzende Irmgard Mohr offen zugibt. "Ihr könnt das machen wie wir, nur an einem anderen Datum", sollen ihnen die Pfälzer damals mit auf den Weg gegeben haben. In Freinsheim dauert das Fest Ende Januar drei Tage, der Verkehrsverein beschränkt die Aktion bewusst auf einen Tag.

Es sind bereits rund 2500 Flyer im Umlauf, auf denen wegen des Alkoholkonsums auch die Anfahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr empfohlen wird. Die teilnehmenden Winzerbetriebe und Wirtschaften haben neben Rotweinen, auch Sekt, Secco und Glühwein im Sortiment. Auf dem Festplatz stehen trotzdem genügend Parkplätze zur Verfügung, an den Stationen sind auch alkoholfreie Getränke oder Kaffee erhältlich. Am "Einstieg" vor dem Historischen Rathaus ist der Verkehrsverein präsent. Dort ist der Info-Flyer zur Rotweinwanderung und weiteres Informationsmaterial zu den Veranstaltungen in der Stadt erhältlich. Über den Kehlweg geht es leicht aufwärts Richtung Weinberge. Station zwei wird vom Rosenhof und dem Restaurant La Perseria Mashti bewirtschaftet. Neben den eingangs erwähnten Kichererbsen werden dort Chili con Carne, Kürbis-Kokoscremesuppe, Hähnchencurry mit Basmatireis und Falafel serviert. Es ist nicht weit bis zu Station drei, an der es etwas deftiger zugeht: In Kooperation mit "korrespondierenden Weinen" vom Weingut Jäck hat der Strahlenberger Hof Kartoffelsuppe mit Dampfnudeln, Kesselgulasch mit Kartoffelknödeln und hausgebeizten Lachs auf der Karte.

Lammburger und Wildburger gibt es an Station vier, an der sich das Wirtshaus im Mühlenhof und Karl Forschner mit seinem Schützenhaus gemeinsam präsentieren. Auf Brötchen mit Wurst, Fleischkäse und Schnitzel "aus der Hand" setzt das Weingut Wehweck. Dort gibt es zudem Kaffee und Kuchen. Mit dem "Foodliner" von Bernd Müller, der deftigen Eintopf, Burger mit Rotweinzwiebeln und Röstistangen mit Knoblauchsoße anbietet, kooperiert die Winzergenossenschaft. Mit Rotweinkuchen, Linzertorte, Wildbratwurst und Spezialitäten vom Schützenhaus lockt Station sieben, wo dazu Weine aus dem Winzerbetrieb Bielig ausgeschenkt werden.

Jürgen Opfermanns "Gasthaus" in der Schillerstraße bietet ebenfalls Rotweinkuchen, außerdem Eintopf und das erwähnte Ragout. Man kann die Strecke natürlich auch in umgekehrter Richtung gehen. Die offizielle Eröffnung mit Bürgermeister, Weinhoheiten und Jagdhornbläsern um 11 Uhr findet aber an Station eins statt.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

11. Schriesheimer Weihnachtsdorf

11. Schriesheimer Weihnachtsdorf