20.04.2018

Abitur 2018: Für die Gymnasiasten an der Bergstraße wird es ernst

Abitur 2018: Für die Gymnasiasten an der Bergstraße wird es ernstGymnasien in Ladenburg, Schriesheim und Weinheim starteten mit der Deutsch-Klausur

Der Startschuss ist gefallen: Am Kurpfalz-Gymnasium in Schriesheim läutet Direktor Jürgen Sollors (r.) den Beginn der Abiturprüfungen ein. Foto: Dorn

Von Karin Katzenberger-Ruf, Katharina Schröder und Philipp Weber

Kurz vor 8 Uhr steht Jürgen Sollors in einem Klassenzimmer des Kurpfalz-Gymnasiums und gibt den Startschuss für 82 angehende Abiturienten. Die Prüfungsaufgaben kennt der Rektor bereits ein paar Minuten länger. "Heiße Tränen niedertropfen auf die kalte Winterzeit" heißt es im Gedicht "Alles still" von Theodor Fontane, das zum Vergleich mit einem Werk des weniger bekannten Schriftstellers Alfred Lichtenstein steht. In dessen "Winter" lauten die Schlusszeilen "Und ein Fleck aus Menschen schrumpft zusammen und ist bald ertrunken im schmählich weißen Sumpf."

Sollors war nach dem Öffnen der Umschläge jedenfalls erleichtert. "Da ist für jeden was dabei", sagt er. "Agnes" von Peter Stamm zum Beispiel, oder "Homo Faber" von Max Frisch. "Ohne Boulevardpresse ist die Demokratie in Gefahr": Der Text von Matthias Heine war, salopp formuliert, zur Erörterung freigegeben.

Wie Sollors am Kurpfalz-Gymnasium öffnete Rektor Wolfgang Metzger am privaten Heinrich-Sigmund-Gymnasium für 32 Prüflinge die Umschläge. Faire Aufgaben seien gestellt worden, sagt er. Wobei ihn etwas wundert, dass darunter auch die skurrile Geschichte "Spuk in Genf" von Erich Kästner war, die man sonst doch eher vom Fliegenden Klassenzimmer kenne.

Die schriftlichen Abi-Prüfungen gehen am Freitag mit dem Fach Englisch weiter, Mathematik kommt am Mittwoch, 2. Mai, an die Reihe.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

11. Schriesheimer Weihnachtsdorf

11. Schriesheimer Weihnachtsdorf