02.07.2018

Kurpfalz-Gymnasium Schriesheim: Abiturienten schenkten sich noch einmal ein Lächeln

Kurpfalz-Gymnasium Schriesheim: Abiturienten schenkten sich noch einmal ein Lächeln77 Schüler verabschiedet - Schulleiter Sollors betonte Bedeutung von Optimismus

"Auf Dauer nimmt die Seele die Farben der Gedanken an", zitierte Schulleiter Jürgen Sollors (l.) am Samstagvormittag den römischen Kaiser Marc Aurel. Jeder Einzelne könne sein Glück beeinflussen. Foto: Dorn

Von Katharina Schröder

Schriesheim. Für die 77 Abiturienten des Kurpfalz-Gymnasiums beginnt ein neuer Lebensabschnitt. "Jetzt müssen wir Verantwortung übernehmen", sagte die Scheffelpreisträgerin Julia Helmes. Das lerne man zwar auch Schritt für Schritt im Schulleben. Doch nun seien die Abiturienten mit einer Verantwortung konfrontiert, die sie bisher noch nicht kannten.

Entscheidungen und Verantwortung für das, was folgt, nahmen viel Raum bei der Verabschiedungsfeier in der voll besetzten Mehrzweckhalle ein, die vom Schulorchester musikalisch umrahmt wurde.

Mit der Schule ende eine meist unbeschwerte Zeit, die aber nicht selbstverständlich sei, sagte Helmes. Denn Zugang zu Bildung stehe nicht allen offen. Verantwortung liege darin, das so selbstverständlich bekommene Wissen zu nutzen. "Lasst uns handeln, lasst uns möglichst Gutes tun", schloss sie ihre mit großem Applaus belohnte Rede.

Für Bürgermeister Hansjörg Höfer war die Verabschiedung ein "besonderer Moment". Das Abitur sei ein großer Umbruch. "In Bezug auf die WM, die wir jetzt entspannt gucken können, gilt: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel", mahnte er humorvoll.

Nun stünden den Abiturienten alle Türen offen. Um diesen spannenden Prozess beneide er sie ein wenig. "Aber egal, wohin Sie Ihr Lebensweg führt, auf Ihre gemeinsame Schulzeit in Schriesheim können Sie alle zurückblicken."

Schulleiter Jürgen Sollors betonte die Wichtigkeit des Optimismus. "Schenken Sie Ihrem Sitznachbarn ein Lächeln - jetzt", sagte er und lies die Anwesenden schmunzeln. "Auf Dauer nimmt die Seele die Farben der Gedanken an", zitierte er den römischen Kaiser Marc Aurel. Jeder Einzelne könne sein Glück beeinflussen. "Ich wünsche euch, dass ihr das Glück erkennt, wenn es da ist.

Mathe- und Physiklehrer Einhard Büscher wünschte den Abiturienten Mut, das Leben in die eigenen Hände zu legen. Abwarten und Nichtstun sei auch eine Entscheidung, aber eine ohne Einflussmöglichkeiten. "Ein selbstbestimmtes Leben ist immer auch unbequem, aber nur so lohnt es sich."

HINTERGRUND
Sollors belohnte die Leistung der Schulbesten: Tim Schmidt (1,5), Johanna Fleischmann (1,5), Katrin Lachenauer (1,5), Maxim Karpov (1,5), Florian Hube (1,5), Hannah Döbler (1,4), Moritz Hopp (1,4), Jana Knebel (1,4), Viktoria Giese (1,4), Max Beitinger (1,3), Pauline Boehnke (1,3), Leon Kübler (1,2), Julia Helmes (1,2), Anna Moerkotte (1,1), Julian Wachter (1,0) und Joshua Behringer (1,0).

Den Scheffelpreis erhielt Julia Helmes. Der "Verein Deutsche Sprache" zeichnete Pauline Boehnke aus. Die "Deutsche Mathematiker Vereinigung" würdigte Tim Schmidts Leistungen in Mathematik. Für ihren Erfolg in Französisch glänzten Leon Kübler mit einem Preis vom Partnerschaftsverein Schriesheim-Uzès, und Julia Helmes mit dem Brignais-Preis. Die "Stiftung Humanismus heute" zeichnete Teresa van Ghemen für ihre Leistung in Latein aus. Den Ferry-Porsche-Preis für naturwissenschaftliche hervorragende Leistungen erhielt Anna Moerkotte. Die "Deutsche Physikalische Gesellschaft" zeichnete Tim Schmidt, Max Beitinger, Sebastian Geier, Leon Kübler und Anna Moerkotte aus. Die Maul-Medaille (Sport) ging an William Kallien. Den Preis der "Gesellschaft Deutscher Chemiker" erhielten Joshua Behringer und Moritz Hopp. Die Volksbank Kurpfalz zeichnete Darlene Pachur für ihre Leistungen im Fach Bildende Kunst aus.

Preise für soziales Engagement verlieh der "Verein der Freunde" an Jonas Fleck, Victoria Giese und Jana Knebel für ihre Arbeit in der Schülermitverantwortung (SMV), und die Schule an Victoria Giese, Julia Helmes, Jana Knebel, Katrin Lachenauer, Leonie Nunheim und Julia Stammler für ihren Einsatz im Schulsanitätsdienst. Schulintern wurde das Engagement in Theater-AG, Orchester, Big Band, Veranstaltungstechnik und bei den Streitschlichtern geehrt.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

11. Schriesheimer Weihnachtsdorf

11. Schriesheimer Weihnachtsdorf