23.10.2018

Ursenbach feiert Odenwälder Kerwe

Ursenbach feiert Odenwälder KerweMit Traktorentreffen, Buchvorstellung und Leckereien - Gemeinsames Warten auf den Konvoi

Exakt 58 Traktoren fuhren durch Ursenbach - Rekord. Foto: Dorn

Von Nadine Rettig

Schriesheim-Ursenbach. Um kurz nach 12 Uhr herrschte am Sonntag gespanntes Warten in Ursenbach. Grund war die bevorstehende Ankunft der historischen Traktoren, deren Ausstellung nun schon zum achten Mal einer der Höhepunkte der "Odenwälder Kerwe" war. Und so säumten bei strahlend blauem Himmel zahlreiche Menschen den Weg, die gespannt lauschten, ob in der Ferne schon das erste Knattern zu hören war.

"Das ist eben Kerwe-Wetter in Ursenbach", kommentierte eine Besucherin aus Altenbach den goldenen Herbsttag. Sie wartete gemeinsam mit ihrer Schwägerin und ihren Neffen, die eigens aus Viernheim gekommen waren, auf ihren Mann und ihre beiden Kinder, die, wie in jedem Jahr, an der Fahrt teilnahmen. "Da kommen sie", hallten kurze Zeit später die ersten Rufe durchs Dorf. Und tatsächlich bahnte sich der Konvoi aus 43 Traktoren seinen Weg durch die Dorfstraße.

"Das ist der absolute Wahnsinn", staunte eine Besucherin, die zum ersten Mal bei der Kerwe dabei war, über die nicht enden wollende Ankunft der landwirtschaftlichen Fahrzeuge in allen Größen und Farben. Dass sich das zur festen Tradition gewordene Traktortreffen nicht nur bei den Besuchern der Kerwe, sondern auch bei den Fahrern selbst großer Beliebtheit erfreut, zeigt die stetig wachsende Zahl an Teilnehmern.

"In diesem Jahr haben wir den Rekord gebrochen", erzählte Organisator Wolfgang Blochin, Vorsitzender des Sängerchors. Sage und schreibe 58 Traktoren aus der Umgebung hätten teilgenommen. Es gab wahre Schmuckstücke zu bewundern. Überall sah man die stolzen Besitzer, die sich gerne in Gespräche mit Neugierigen vertieften. Einer von ihnen war Martin Grieb. Er hatte seinen kleinen Weinbergtraktor mitgebracht, der schon seit 1962 einwandfrei seine Arbeit tut. "Er gibt mir Zeit", erklärte Grieb sein Hobby und lachte. Für ihn sei dies ein schöner, beruhigender Ausgleich zur Arbeit, denn wenn man gemütlich auf dem Traktor sitze, wisse man einfach: "Schneller geht es nicht."

Und auch wenn der Traktor mit seinen 56 Jahren ein paar Kratzer und Macken habe, sei das nicht schlimm, findet er. Die habe auch jeder Mensch und außerdem verleihe das dem Fahrzeug auch seinen Charme, so Grieb mit einem liebevollen Blick auf seinen kleinen grünen Traktor mit dem roten Sitz. Doch die Odenwälder-Kerwe hatte bei Weitem nicht nur etwas für Traktor-Fans zu bieten.

Bereits am Morgen gab es für ortsgeschichtlich Interessierte eine Lesung. Hier wurde die Neuauflage des Buchs "Mein Dorf zwischen den Wäldern - Blind geworden und Lehrer geblieben" des ehemaligen Ursenbacher Lehrers Walter Haebler vorgestellt. Er war von 1924 bis 1936 Lehrer in Ursenbach, hatte trotz seiner Erblindung weiter unterrichtet. Seine Erfahrungen hat er im Buch festgehalten.

Wer nach der Lesung oder dem Schlendern durch die Ausstellung eine Stärkung brauchte, musste bei der Odenwälder Kerwe nicht lange suchen. Am Stand der Metzgerei Schöne herrschte großer Andrang. Wem eher nach etwas Süßem war, der konnte sich durch eine riesige Auswahl an selbst gebackenen Kuchen schlemmen, die von den Ursenbachern fleißig für die Kerwe gebacken und vom Sängerchor verkauft wurden. Blochin freute sich über den Zusammenhalt im Dorf. Und über die Tatsache, dass jeder bereit sei anzupacken, um eine solche Kerwe auf die Beine zu stellen. Auch das Catering, das man inzwischen seit vier Jahren von der Metzgerei Schöne beziehe, und die Zusammenarbeit mit Wilhelm Körbel, der in jedem Jahr das Traktortreffen organisiert, habe sich "wunderbar eingespielt", freute sich Blochin.

So sah man zufriedene Besucher, die den Nachmittag auf den Bänken und Tischen rund ums Dorfgemeinschaftshaus ausklingen ließen, während die Kinder auf der Hüpfburg tobten. Gerade sie werden sich schon auf die nächste Kerwe freuen, wenn wieder gespannt gewartet wird, dass das erste Knattern der Motoren die Ankunft des Konvois in Ursenbach ankündigt.

Ortschaftsrat und Bürgermeister Hansjörg Höfer (l.) feierten mit den Verantwortlichen die Fertigstellung eines ortsgeschichtlichen Buchprojekts ... Foto: Dorn

Copyright (c) rnz-online

Ursenbach feiert Odenwälder Kerwe-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung