16.01.2019

Schriesheim-Altenbach: Regenfälle halten Feuerwehr in Atem

Schriesheim-Altenbach: Regenfälle halten Feuerwehr in Atem

Altenbach trat wegen verstopftem Ablauf über die Ufer - Vier Einsätze in sechs Stunden

Gleich mehrfach musste die Feuerwehr am Buswendeplatz tätig werden: Dort war der Altenbach wegen eines verstopften Gitters über die Ufer getreten. Foto: Feuerwehr

Schriesheim-Altenbach. (RNZ) Nach heftigen Regenfällen hatte die Altenbacher Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr am Sonntagabend alle Hände voll zu tun: Vier Mal rückten die Einsatzkräfte innerhalb von sechs Stunden aus, um größere Überschwemmungen zu verhindern.

Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Buswendeplatz tätig werden: Um 18.48 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert, weil dort aufgrund der anhaltenden Regenfälle der Ablauf des Altenbachs am Buswendeplatz durch Blattwerk und abgebrochene Äste verstopft war. Das Wasser trat über die Ufer und lief die Hauptstraße hinunter. Die Altenbacher Wehr reinigte den Ablauf und das Schmutzgitter - nur um etwa fünf Stunden später wieder an Ort und Stelle tätig werden zu müssen.

Um 23.57 Uhr wurden die Einsatzkräfte wieder an den Buswendeplatz gerufen. Wieder war das Schmutzgitter des Bacheinlaufs verstopft und der Bach überschwemmte die Hauptstraße. Parallel fuhr der Mannschaftstransportwagen zur Kontrolle den Röschbach an und stellte fest, dass sich auch dort das Schmutzgitter zugesetzt hatte. Die Feuerwehr beseitigte den Rückstau.

Noch während des ersten Einsatzes am Buswendeplatz mussten die Ehrenamtlichen auch im Abtsweg anpacken: Dort war ebenfalls ein Schmutzgitter eines Bachlaufes verstopft, das Gewässer stand kurz davor, über das Ufer zu treten. Auch hier wurden das Gitter und der Ablauf gereinigt. Nach etwa 15 Minuten war auch dieser Einsatz beendet.

Zur Ruhe kam die Altenbacher Wehr aber erst nach Mitternacht, denn um 0.20 Uhr kontrollierte sie den Bacheinlauf am Beginn des Abtswegs noch einmal und säuberte ein weiteres Schmutzgitter.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung