23.01.2019

Feuerwehr Schriesheim: Abteilung Altenbach hat einen neuen Kommandanten

Daniel Herrmann folgt auf Ralf Pfeifer - Ortsvorsteher hält neues Gerätehaus nur in Hauptstraße 28 für möglich

Von Stefan Zeeh

Schriesheim-Altenbach. Die Abteilung Altenbach der Freiwilligen Feuerwehr hat einen neuen Kommandanten. Daniel Hermann wurde in der Jahreshauptversammlung bei einer Enthaltung und einer ungültigen Stimme gewählt. Bevor er sein Amt antreten kann, muss er allerdings vom Gemeinderat der Stadt noch bestätigt werden.

Daher übernahm der scheidende Kommandant, Ralf Pfeifer, die gesamte Sitzungsleitung und blickte zunächst auf die Einsätze des vergangenen Jahres zurück. Genau 51 hatte Pfeifer gezählt, darunter fünf Brandeinsätze. So im Juli bei einem Flächenbrand auf einem Feld in Schriesheim. Ebenfalls gefordert waren die Feuerwehrleute bei zwölf Hilfeleistungseinsätzen, bei denen es etwa galt, vollgelaufene Keller leer zu pumpen.

Die überwiegende Anzahl der Einsätze wurde von Brandmeldeanlagen ausgelöst, die teilweise ohne ersichtlichen Grund die Feuerwehr alarmierten. Teilweise war es auch nur intensiver Dampf in der Küche, der zu einem Auslösen der Brandmeldeanlagen führte. Darüber hinaus wurde die Altenbacher Feuerwehr zu drei Verkehrsunfällen hinzugezogen und übernahm drei Feuersicherheitswachen.

Rund 1000 Stunden waren die Feuerwehrleute im vergangenen Jahr im Einsatz. Die statistische Auswertung der Einsatzzeiten durch Ralf Pfeifer zeigte zudem, dass die 44 aktiven Feuerwehrleute der Abteilung Altenbach die wenigsten Einsätze an Dienstagen und in den Nachtstunden zu absolvieren hatten. Da die Jugendabteilung neun und die Altersmannschaft elf Personen umfasst, hat die Altenbacher Feuerwehr 64 Mitglieder.

Von den Aktivitäten des Nachwuchses berichtete Jugendwart Bastian Riedling. So sammelte man in Januar vergangenen Jahres wieder Weihnachtsbäume ein, die beim Fastnachtsfeuer im Februar verbrannt wurden. Im Mai war die Jugendfeuerwehr beim Kerweumzug dabei, genauso wie im November beim Martinsumzug.

Bei den Wahlen wurde die stellvertretende Kommandantin, Tanja Spiegelhalter, bei einer Enthaltung und einer Gegenstimme im Amt bestätigt. Für etwas Verwirrung unter den Wahlberechtigten sorgte, dass weder Jugendwart, Kassierer noch Schriftführer von der Versammlung gewählt wurden.

Der Kommandant der Schriesheimer Feuerwehr, Oliver Scherer, der zugleich die Wahlleitung übernommen hatte, erläuterte hierzu, dass die 2015 in Kraft getretene neue Satzung der Feuerwehr vorsehe, dass Kassierer und Schriftführer vom Abteilungsausschuss ernannt werden. Der Jugendwart werde von der Jugendabteilung gewählt und vom Abteilungsausschuss bestätigt. Diesem gehörten zwar auch Schriftführer und Kassierer an, jedoch hätten sie kein Stimmrecht. Wollten sie im Abteilungsausschuss ein Stimmrecht haben, müssten sie sich in diesen wählen lassen.

Daraufhin kandidierten Schriftführer Erwin Sommer und Ralf Pfeifer, der das Amt des Kassierers von Florian Foitzik übernimmt, für einen Sitz im Abteilungsausschuss. In diesen wurden sie von der Versammlung genauso gewählt wie Michael Haas, Thomas Harsch, Patrick Jungmann, Kai Hüller und Alexander Schütz. Im Gesamtausschuss der Schriesheimer Feuerwehr wird die Abteilung Altenbach zukünftig von Michael Haas, Kai Hüller und Ralf Pfeifer vertreten.

Mit Sebastian Unger konnte Ralf Pfeifer einen neuen Feuerwehrmann in die Abteilung aufnehmen, und Peter Müller wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert. Für seine 40-jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr erhielt Jürgen Fitzer das Feuerwehrehrenzeichen in Gold überreicht.

Ortsvorsteher Herbert Kraus ging in seinem Grußwort auf einen Platz für ein neues Gerätehaus für die Feuerwehr ein. Als einzige Möglichkeit sah er das Grundstück in der Dorfmitte, das nach dem Abriss des dort einst vorhandenen Hauses brach liegt.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung