05.05.2019

Schriesheim-Altenbach: Ehrenamtliche beleben Kerwe neu

Schriesheim-Altenbach: Ehrenamtliche beleben Kerwe neu

Live-Musik, Umzug und Modenschau: Bis Montag wird in Altenbachs Ortsmittelpunkt einiges geboten

Bereit für Feier-Tage: die Organisatoren (v.l.) Patrick Minkus, Jürgen Fitzer und Peter Reinhardt sowie Ortsvorsteher Herbert Kraus. Foto: Dorn

Von Marco Partner

Schriesheim-Altenbach. Mehr Live-Musik, modernes Catering, neue Platzeinteilung - und vor allem: viele helfende Hände. Jahrzehntelang musste die Verwaltung die Organisation der Altenbacher Kerwe nahezu alleine stemmen. In diesem Jahr aber fällt den Mitarbeiterinnen Karin Stangl und Andrea Bäuerle sowie Ortsvorsteher Herbert Kraus eine Last von den Schultern. "Wir greifen gerne unter die Arme", betont Jürgen Fitzer, einer der neuen Köpfe im Kerwe-Team. Bis Montag kann man sich selbst vom neuen Auftritt des Volksfestes überzeugen.

Bei der Nachbesprechung im vergangenen Jahr kam bei vier Kerweliebhabern der Wunsch auf, selbst die Initiative zu ergreifen. "Wir haben gemerkt, dass es etwas einschläft. Aber wir können mehr erreichen, wenn sich viele einbringen", betont Patrick Minkus. Bislang war das Mitglied vom Evangelischen Kirchenchor Concordia nur beim Essen und Getränkeausschank aktiv. Nun war es seine Aufgabe, den Marktplatz zu beschicken. "Der Platz ist neu aufgeteilt, mit Kinder- und Kettenkarussell, Pfeilwurfstand und Süßwarenlädchen", sagt Minkus. Die bisherige Straßensperrung konnte vermieden werden. Auch der silberne Foodtruck der Beefstreet Boys ist ein Hingucker.

Die beliebte Schiffschaukel konnte leider nicht mehr gen Altenbach gelotst werden. "Aber wir bieten viel, für Kinder und Erwachsene", sagt Peter Reinhardt vom Katholischen Kirchenchor St. Michael, der nun ebenfalls mit am Steuer des Kerwe-Bootes sitzt. Die beiden Kirchenchöre sowie der MGV 1863 Altenbach und der Motorsportclub mit Willi Barteldes sind bei Planung und Gestaltung zwar nun federführend. Aber auch die anderen Vereine sind beteiligt. "Das war ganz wichtig, dass keiner ausgegrenzt wird", sagt Kraus. Der Ortsvorsteher macht keinen Hehl daraus, dass die Hilfsbereitschaft der Vereine rechtzeitig kommt: "Ehrlich gesagt habe ich schon befürchtet, dass unsere Kerwe in den kommenden Jahren ausstirbt."

"Das wäre furchtbar, wenn dieser Treffpunkt auch noch wackelt", sagt Fitzer. Mit dem Wegfall von Bank und Geschäften seien in letzter Zeit schon genug infrastrukturelle Lücken entstanden. "Aber dieser Ort hat einen Mega-Vorteil: Die Jugend ist engagiert, da können wir uns nicht beklagen. Jetzt wollen wir sie auch nach und nach in die Organisation einbinden", hofft das Mitglied des MGV 1863 Altenbach, dass die Kerwe langfristig auf sichere Füße gestellt und selbst zur besten Werbung für den Stadtteil werden kann. "Es soll ein liebenswerter Ort sein, aber dafür müssen wir auch etwas tun und innovativ sein", so Fitzer.

Das soll vor allem durch die Aufstockung des Musikprogramms gelingen. Am Samstag wird die offizielle Eröffnung um 14 Uhr durch Dietmar Jöst umrahmt, wenn der Kerweschlump, begleitet durch Böllerschüsse des Sportschützenvereins, abgeholt wird. Ab 19.30 Uhr gibt es ein Konzert von "Thousand Years Later". Die Coverband hat Songs von Joe Cocker ebenso im Repertoire wie Hits von Lady Gaga. Am Sonntag (17.30 Uhr) und Montag (14.30 Uhr) geht es traditionell zu, wenn die Trachtenkapelle aus Heiligkreuzsteinach beziehungsweise die "Zwoa Spitzbuam" auf dem Schulhof spielen. Zum Ausklang winkt Musik der "Gardenparty".

Mit Umzug, ökumenischem Gottesdienst und Sponsorenlauf hat die Kerwe allerhand zu bieten. Viele Weinhoheiten werden erwartet und die neue Kochlöffelkönigin preisgegeben. "Viele, die hier groß geworden sind, kommen extra zum Kerwe-Wochenende wieder heim", sagt Minkus, der das Volksfest selbst von klein auf besucht hat. Diesmal wird er es mit anderen Augen sehen.

HINTERGRUND
Samstag, 4. Mai
> 9 Uhr: Flohmarkt am Ortsmittelpunkt
> 13 Uhr: "Warm-up Party" mit Ausschank, Buswendeplatz
> 14 Uhr: Eröffnung der Kerwe mit Musik von Dietmar Jöst, Abholen des Kerweschlumps, Böllerschüssen und dem Fanfarenzug "Schriesheimer Löwen"
> 14.37 Uhr: Moderierter Kerwezug zum Ortsmittelpunkt, anschließend Kerwepredigt und Kochlöffeltanz
> 19.30 Uhr: Live-Musik von "Thousand Years Later"

Sonntag, 5. Mai
> 9.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst, Kerweplatz (bei schlechtem Wetter in der evangelischen Kirche)
> 10.30 Uhr: Frühschoppen mit Weißwurst, Brezeln und Musik von Dietmar Jöst
> 11 Uhr: Sponsorenlauf von Schülern der Grundschule Altenbach
> 12 Uhr: Mittagessen durch die "Beefstreet Boys", Kerweplatz, dazu Musik vom evangelischen Kirchenchor, Gemeindehaus
> 13.30 Uhr: Kerwe-Café, Eingang Mehrzweckhalle und evangelisches Gemeindehaus
> 14 Uhr: Tanzvorführungen der Line-Dance-Abteilung des TSC Blau Silber Ladenburg und der "Zumba Kids" des TV Altenbach
> 15.30 Uhr: Modenschau mit Ela’s Modeatelier und Friseur Neubauer
> 17.30 Uhr: Live-Musik mit der Trachtenkapelle Heiligkreuzsteinach

Montag, 6. Mai
> 10 Uhr: Frühschoppen und Knöchelessen, Gasthaus "Sonus"
> 14 Uhr: Kerwe-Café, Eingang Mehrzweckhalle
> 14.30 Uhr: Live-Musik mit "Zwoa Spitzbuam"
> 18.45 Uhr: Begraben der Kerwe, Abmarsch im Schulhof, Zeremonie am Buswendeplatz
> 20 Uhr: Ausklang mit Live-Musik von "Gardenparty"

Verkehrshinweise
> Parkverbote gelten wegen der Altenbacher Kerwe am Wochenende an folgenden Orten:
> Am Ortsmittelpunkt und im Schulhof bis einschließlich Dienstag, 7. Mai
> Auf dem Parkplatz Buswendeplatz am Samstag, 4. Mai, von 11 bis 15 Uhr, sowie am Montag, 6. Mai, von 16 bis 20 Uhr
> Im vorderen Bereich des Abtswegs am Sonntag, 5. Mai, von 8 bis 13 Uhr
> Die Zufahrt zum Abtsweg über die Rathausstraße ist darüber hinaus von 10.30 bis 12.30 Uhr gesperrt. mpt

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung