08.05.2019

Quellen liefern kein Trinkwasser mehr

Lobdengauverband-Trinkwasser versorgt vorübergehend die Hochzonen Schriesheims

Schriesheim. (RNZ) Die Dürre des vergangenen Sommers und der relativ trockene Winter wirken sich schon jetzt auf die Trinkwasserversorgung in Schriesheim aus: Da die Quellen in höheren Lagen nicht mehr ergiebig genug sind, hat sich die Stadt dazu entschieden, vorübergehend das vom Lobdengauverband bezogene Trinkwasser in die Hochzonen östlich der Panoramastraße, Strahlenberger Straße, Griethweg und Burgweg zu pumpen.

Damit erhöht sich die Trinkwasserhärte, sodass die Waschmitteldosierung dem Härtebereich "mittel" angepasst werden muss. Die Qualität des Trinkwassers sei dadurch nicht beeinträchtigt, so die Verwaltung.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung