23.07.2019

Mehrstündige OP bei Manfred Lautenschläger

Unfall bei Rad-Rundfahrt - Ellbogen- und Hüftbruch - Lebensgefahr bestand nicht

Heidelberg. (RNZ) MLP-Mitbegründer Manfred Lautenschläger wurde noch am Sonntag nach seinem schweren Sturz bei einer Wohltätigkeits-Radrundfahrt erfolgreich in der Orthopädie in Schlierbach operiert. Der 80-jährige Mitorganisator der Rundfahrt des Radtreffs Rhein-Neckar hatte sich am Sonntagnachmittag nach einem unglücklichen Zusammenstoß mit einem Mitfahrer kurz vor dem Mühlenhof in Schriesheim mehrere Knochenbrüche zugezogen.

Lautenschläger habe die mehrstündige, komplizierte Operation gut überstanden, es gehe ihm den Umständen entsprechend gut, sagte Matthias Zimmermann, der Chef des Nußlocher Racket-Centers. Dort befinden sich traditionell Start und Ziel der Rundfahrt.

Update: Montag: 22. Juli 2019, 15.10 Uhr

Nußloch. (czi) Schock für die Teilnehmer des Radtreffs Rhein-Neckar: Bei der 21. Auflage der Rundfahrt kam es am Sonntag zu zwei schweren Stürzen. Kurz vor dem Mühlenhof in Schriesheim wurde Mit-Organisator Manfred Lautenschläger von einem Mitfahrer so unglücklich berührt, dass sich der 80-Jährige dabei einen Ellenbogen- und Hüftbruch zuzog. Lebensgefahr bestand dabei aber zu keinem Zeitpunkt. Lautenschläger wurde in der Chirurgie Heidelberg stabilisiert und dort transportfähig für die Orthopädie Schlierbach gemacht, in der er operiert werden sollte.

Nur etwa einen Kilometer davor war ein mitfahrender Junge gestürzt und hatte sich eine Schulterverletzung zugezogen. Eine Operation war allerdings nicht notwendig. Das DRK-Team Nußloch um Notfallmedizinerin Dr. Christiane Serf war sofort zur Stelle.

"Es ist ein großer Wermutstropfen für uns und die gesamte Veranstaltung", sagte Dr. Matthias Zimmermann. Der Chef des Racket-Centers Nußloch, an dem sich traditionell Start und Ziel der Rundfahrt befinden, trat gestern selbst in die Pedale und zeigte sich tief betroffen von den Unfällen.

Topfit sei der älteste Teilnehmer der Veranstaltung bei dem Radtreff erschienen. "Manfred war sehr gut drauf. Er ist bekannt als Kämpfer und ich hoffe sehr, dass er nächstes Jahr wieder dabei sein wird", sagte Zimmermann.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung