24.07.2019

Schriesheimer "Raubritter": Dremel erwartet dank Olympia einen Schub für Baseball

Sportart ist in Tokio 2020 olympisch - "Raubritter" denken über Aktionen zu den Sommerspielen nach

Schriesheim. (cab) Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio werden im kommenden Jahr fünf neue Sportarten ins olympische Programm aufgenommen. Darunter auch Baseball. Darüber freut sich der Vorsitzende des Schriesheimer Baseballclubs "Raubritter". Auch wenn er vorsichtig ist in der Einschätzung, wie positiv sich Olympia auf die Vereine vor Ort auswirken wird.

"Auf jeden Fall wird es einen Schub für Baseball in Deutschland geben", so Dremel. Da ist er sich sicher. Ob seine "Raubritter" direkt profitieren werden, zum Beispiel durch noch mehr Eintritte neuer Mitglieder oder eine noch größere Zuschauerresonanz, will er mal abwarten. Zumal es ja schon jetzt ziemlich gut aussieht beim "BC" der Weinstadt. Zum Beispiel mit der Jugendarbeit ist Dremel im Moment sehr zufrieden. Von den Bambini aufwärts hat der Verein seinen Nachwuchs aufgebaut. Auch im Softball haben die "Raubritter" wieder eine Mannschaft. Schließlich wurde für die Baseball-Herren ein neuer Trainer verpflichtet. Für Dremel alles keine Selbstläufer: "Man muss schon dran bleiben." Und sich immer wieder was Neues einfallen lassen. Auch für die Fans. Über mangelnde Resonanz auf die Spiele kann sich Dremel nicht beklagen. Die Zuschauerzahlen im Sportzentrum seien sehr gut. Auch von außen werde ihm bestätigt, dass die "Raubritter" einen der schönsten Plätze haben. Und die Verköstigung vonseiten des Vereins stimmt ebenfalls. Schriesheimer Gastfreundschaft eben auch im sportlichen Bereich.

Und da der Verein schon oft mit seinen kreativen Ideen überrascht hat, darf man gespannt sein, welche Aktionen sich die "Raubritter" rund um Olympia 2020 einfallen lassen: "Darüber denken wir nach", sagt Dremel. Dabei kann er sich auf seinen rührigen Förderverein verlassen, der gerade auch bei Veranstaltungen parat steht.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung