30.07.2019

Zeichen der Freundschaft: So linderte Schriesheims Wehr in Uzès die Trauer um toten Kameraden

Zeichen der Freundschaft: So linderte Schriesheims Wehr in Uzès die Trauer um toten Kameraden

Im Oktober 2017 starb dort ein Feuerwehrmann - Deutsche Kameraden organisierten ein Benefizkonzert für Hinterbliebene

Am 2. Juni 2018 spielten die Schriesheimer "Strahlemänner" vor großem Publikum auf der Place aux Herbes in Uzès. Der Erlös ging an die Familie des Verstorbenen. Foto: Feuerwehr Schriesheim

Von Carsten Blaue

Schriesheim/Uzès. Seinen 27. Geburtstag hat Laurent Lopez nicht mehr erlebt. Im Oktober 2017 starb der Feuerwehrmann aus Schriesheims französischer Partnerstadt Uzès bei einem Verkehrsunfall. Er hatte in der Wache Dienst gehabt und war auf dem Heimweg gewesen. Lopez hinterließ seine Lebensgefährtin und ihren gemeinsamen, damals zehn Monate alten Sohn.

Auch in Schriesheim war die Betroffenheit groß. Vor allem bei der Feuerwehr, die mit der Mannschaft aus Uzès im Jahr 2015 einen eigenen Freundschaftsvertrag geschlossen hatte. Zuvor hatte man sich in 30 Jahren Städtepartnerschaft nur ganze drei Mal getroffen. Seit der Beurkundung sieht man sich mindestens einmal im Jahr. Umso härter traf die Feuerwehrleute die Nachricht vom Tod ihres Kameraden.

Doch bei der Trauer blieb es nicht. Irgendwann sei die Idee aufgekommen, man müsste was machen, erinnert sich Schriesheims Kommandant Oliver Scherer. Was die Weinstädter dann auf die Beine stellten, war ein wahres Zeichen der Freundschaft. Sie organisierten ein Benefizkonzert zugunsten der Familie von Laurent Lopez auf der "Place aux Herbes" im Herzen von Uzès.

Die französischen Kameraden waren begeistert und zogen mit. Die Schriesheimer Cover-Band "Die Strahlemänner" sagte sofort zu. Die Plankstadter Welde-Brauerei spendete 100 Liter Bier zum Ausschank für den guten Zweck, und auch der Termin war schnell gefunden. Am 2. Juni 2018 sollte die Sause nachmittags unter freiem Himmel steigen.

Die Lebensfreude sollte auch etwas Trost in der Trauer sein, ein gutes halbes Jahr nach dem Verlust. Je länger geplant wurde, desto größer wurde das Fest. Lokale Radiosender aus der Umgebung von Uzès warben für das "Concert de Solidarité", auch eine Pizzeria schloss sich der Benefizaktion an.

Am 31. Mai 2018 machte sich eine Feuerwehrdelegation aus Schriesheim und Dossenheim auf den Weg, an der Spitze Bürgermeister Hansjörg Höfer und sein damaliger Dossenheimer Amtskollege Hans Lorenz. "Die Strahlemänner" packten ihr ganzes Equipment ein, und auch die Schriesheimer Weinhoheiten gehörten zur Reisegruppe.

Am frühen Abend des Konzerts füllte sich der Platz immer mehr. Die Feuerwehr berichtete später, dass das Bier in einer Stunde ausverkauft gewesen sei. Zudem hätten die Weinhoheiten weitere Spenden im Publikum gesammelt. Am Ende waren 3000 Euro zusammengekommen, die noch am Abend im Rathaus von Uzès an Lopez’ Hinterbliebene überreicht wurden.

Vielleicht kein Riesenbetrag, aber ein umso größeres Zeichen der Freundschaft, die weiter gepflegt wird. Bald werden sich die Feuerwehren in Uzès wiedersehen. Dann wollen die Schriesheimer Kameraden auch erfahren, wie es der Lebensgefährtin von Laurent Lopez und ihrem Sohn heute geht.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung