05.06.2004

Das Rebblütenfest wird 25 Jahre alt

Badische Weinprinzessin am 5. Juni dabei

Beliebt seit einem Vierteljahrhundert: das Rebblütenfest. Auch dieses Jahr werden die Bankreihen in der Kelterhalle der Winzergenossenschaft am Dossenheimer Weg aufgestellt. Foto: Kreutzer

Schriesheim. (Si) Zum 25. Mal lädt der Obst-, Wein- und Gartenbauverein zum Rebblütenfest ein - am Samstag, 5. Juni, in die Kelterhalle der Winzergenossenschaft. Beginn: 18 Uhr. Um auch ein wenig an das Jubiläum zu erinnern, haben die Veranstalter eigens noch einen Probierstand der Winzergenossenschaft bereitgestellt, an dem die Badischen Weinprinzessin Monika Schmitt aus Leutershausen Schriesecco und erlesene Weine ausschenkt wird, darunter Spätburgunder, Riesling Spätlese, Weissburgunder Kabinett, Gewürztraminer.

Am Probierstand gibt es keine Viertele, an den Tischen schon. Dazu gibt es die bekannten Oldenburger Steaks, die ihren Namen dem Vereins-Kassier verdanken, der die Steaks nach Oldenburger Art einlegt, ergänzt durch leckere Salate. Musik machen Rudi Kling und die Kanzelbach Stamba's, beide werden mit schmissigen Melodien für gute Stimmung beitragen.

Die Idee zum Rebblütenfest entstand vor 25 Jahren mit Walter Sandel, dem damaligen Vorsitzenden von Winzergenenossenschaft und Obstbauverein. Die damalige WG war nicht so begeistert. So organisierten die Obstbauern das Rebblütenfest alleine - damals schon in der Kelterhalle am Dossenheimer Weg. Dabei ist es bis heute geblieben. Obst-, Garten- und Weinfreunde sitzen heuer am Wochenende wieder fröhlich beieinander. Gesprächsstoff haben sie ja genug. Da fast täglich neue Gesetze vom Verband DLG oder aus Brüssel kommen, gehen ihnen die Themen auch nie aus.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung