29.06.2004

"Es werden viele junge Leute sein"

Conceptaplan stellt Häuser und Pläne für das so genannte "Öko-Quartier" im Baugebiet "Nord" vor, das "Solaris" heißen soll

Schriesheim. (ron) Das "Öko-Quartier" im Schriesheimer Neubaugebiet "Nord" nimmt Gestalt an: es umfasst etwa 100 auf engstem Raum gebaute Reihenhäuser in drei verschiedenen Typen, wird in der Tat stark ökologisch geprägt sein und bekam von seinen geistigen Vätern den griffigen Namen "Solaris" aufgestempelt. Im Oktober wird Baubeginn sein. Die Dossenheimer Bauträgerfirma Conceptaplan legte gestern die Pläne vor.

Für Bürgermeister Peter Riehl war die Sache sowieso schon klar. Schließlich verlange der Raumordnungsverband völlig zu Recht ein Bauen, mit dem möglichst wenig Fläche verbraucht wird. "Und das ist bestimmt die beste Lösung", bescheinigte Riehl, der gestern von Conceptaplanchef Dietmar Friedwald und Projektmanager Dr. Thomas Grimann die Planungen vorgelegt bekommen hat. "Natur- und Landschaftsschutz" sowie "Gesundheit und Behaglichkeit", so lauten die Schlagworte, mit denen die Bauherren die Philosophie von "Solaris" beschreiben. Das alles ergibt laut Grimann ein "zukunftsweisendes Wohnkonzept". Erstens legt die Planung großen Wert auf den sparsamen Umgang mit Bodenflächen, Rohstoffen und Energie. Zum Energiesparkonzept gehören unter anderem thermische Solarkollektoren, die etwa 60 Prozent der Frischwassererwärmung schaffen, Regenwasser wird in Zisternen gesammelt und zur Gartenbewässerung zur Verfügung gestellt.

Immer wieder betonen die Planer aber den geringen Flächenverbrauch der Häuser, die als Reihenhäuser ein Quartier bilden. Drei Typen bietet Conceptaplan an: Das "Solaris Maxi" mit einer möglichen Wohnfläche von 186 Quadratmeter und Dachterrasse für 245 000 Euro (Plus Stellplatz), das 4,50 Meter breite "Solaris ratio" mit 69 Quadratmeter Wohnfläche (ausbaufähig bis 168 Quadratmeter) auf etwa 120 Quadratmeter Grund und Boden auf Erbbaubasis und das "Solaris futura" als Passivhaus mit minimalstem Heizwärmebedarf.

In einem ersten Bauabschnitt will Conceptaplan bis Mitte nächsten Jahres die ersten 40 Häuser gebaut und verkauft haben. Der Rest folgt in zwei weiteren Bauabschnitten: bis in drei Jahren soll "Solaris" ganz bebaut sein. Reichlich Grün in dem dicht bebauten, autofreien Gebiet soll das Quartier auflockern, ein Teich ist ebenso vorgesehen wie ein "Boulevard". Die meisten Interessenten, so Friedewald, haben sich im Moment aus dem Heidelberger Umland nördlich des Neckars gemeldet, also Neuenheim, Handschuhsheim und Dossenheim, aber auch aus Schriesheim selbst. "Wir spüren an den Reaktionen der Leute, dass sie gerne hierher ziehen würden", hat Grimann beobachtet, vor allem viele junge Familien mit Kindern haben Interesse gezeigt.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung