20.02.2020

Mediterraner Abend als Überraschung: So laufen die Vorbereitungen zum Schriesheimer Mathaisemarkt

Mediterraner Abend als Überraschung: So laufen die Vorbereitungen zum Schriesheimer Mathaisemarkt

Organisatoren gaben Details bekannt - Dieses Jahr gibt es zwei RNZ-Riesenrad-Weinproben

Wenige Wochen vor dem 441. Mathaisemarkt stehen die meisten Programmpunkte für die acht Festtage fest. An einigen Stellen wird aber noch gefeilt. Foto: Dorn

Von Frederick Mersi

Schriesheim. Einige Gläser Wein und ein Dezember-Abend mit dem Vorsitzenden des Schriesheimer Bunds der Selbstständigen (BDS) waren die Voraussetzung für die Idee: In der Sitzung des Markt- und Kulturausschusses am Dienstagabend hat Bürgermeister Hansjörg Höfer einen neuen Programmpunkt für den Mathaisemarkt angekündigt – einen "mediterranen Abend" am Donnerstag, 12. März, im Gewerbezelt des BDS. Auch zu den schon bekannten Programmpunkten wurden neue Details öffentlich. Ein Überblick:

> Mediterraner Abend im BDS-Zelt: Crevetten, Austern und Schriesheimer Madonnenbergsekt sind die kulinarischen Eckpunkte der Veranstaltung, die Bürgermeister Hansjörg Höfer und BDS-Vorsitzender Rolf W. Edelmann ersonnen haben. Details zur Uhrzeit waren zunächst nicht bekannt, etwa 100 Karten könnten laut Edelmann für den Abend in den Verkauf gehen. "Das werden wir zum ersten Mal machen", sagte Höfer. Einen ähnlichen Abend im kleineren Rahmen habe der BDS aber schon einmal im damaligen Weinzelt Bartsch veranstaltet, merkte Edelmann an. Weitere Informationen sollen folgen.

> Restkarten für Riesenrad-Weinprobe: Wegen der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren veranstaltet die RNZ am Donnerstag, 12. März, in Kooperation mit der Winzergenossenschaft Schriesheim, den Schaustellerbetrieben Göbel und dem Café Linde erstmals zwei Riesenrad-Weinproben im "Grand Soleil". Der Durchgang um 18 Uhr ist ausverkauft, für die Weinprobe um 16 Uhr sind aber noch einige Gondeln erhältlich. Bis sechs Riesenradfahrer können pro Kabine mitfahren, 100 Euro kostet jede der 36 Gondeln am Riesenrad. Karten gibt es in der Heidelberger Geschäftsstelle der Rhein-Neckar-Zeitung, Neugasse 4-6, zu den dort üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, 8.30 bis 17 Uhr, und Freitag von 8.30 bis 13 Uhr.

> Freie Flächen im Gewerbezelt: Eine "deutlich schlechtere Situation" für Leistungsschauen beklagte BDS-Chef Edelmann in der Ausschusssitzung am Dienstag. Er habe zwar einige neue Aussteller finden können. "Ich habe aber noch 150 Quadratmeter übrig", so Edelmann. "Das sind fünf, sechs Stände." Viele Firmen seien jetzt schon bis zur Jahresmitte ausgelastet oder könnten nicht genügend Personal finden, um an sieben Tagen auf dem Mathaisemarkt vertreten zu sein. "Dabei ist der Mathaisemarkt ein attraktiver Markt für die Aussteller, für manche sogar attraktiver als der Maimarkt." Interessenten melden sich bei Rolf W. Edelmann, unter Tel. 06220/1856 oder per E-Mail an info@bds-schriesheim.de

> Neue Gesichter: Nach dem Rückzug von Karl-Heinz Schulz aus der Mathaisemarkt-Organisation hat sich mit Joachim Müller, stellvertretender Vorsitzender des Verkehrsvereins, ein neuer Moderator des Mathaisemarkt-Festzugs und des Fanfarenzugtreffens gefunden. Lisa Menges und Sophie Koch, beide ehemalige Weinköniginnen, führen erstmals durch den Eröffnungsabend und versprachen "einige Überraschungen". Mathaisemarkt-Premieren werden ebenfalls einige Musiker beim "Bayrischen Frühlingsfest" am Montagabend im Hamel-Festzelt feiern. "Jeder, der in Tracht kommt, kriegt badischen Wein", kündigte Wirtin Ilona Böhm an. Das "Schulduell" am Freitagnachmittag wird dieses Jahr erstmals von Kilian Wachter und Moritz Koch moderiert. Am Konzept wollen die beiden aber festhalten.

> Futuristische Farbe für den Festzug: "Schriesheim 2064" lautet in Anlehnung an das dann zu feiernde 1300. Stadtjubiläum das Motto, unter dem 51 Fußgruppen und Gespanne am Sonntag, 8. März, durch Schriesheim ziehen werden. "Dieses Motto ist entstanden, weil wir die Vereine dazu aufgerufen haben", sagte Höfer. Für die Schilder der Gruppen verwendet Verwaltungsmitarbeiterin Stefanie Alles dieses Jahr "Spacegrau" als futuristische Farbe für Ideen wie: "Der Kindergarten Wolkenschloss eröffnet die erste Außengruppe über den Wolken."

> Ausgesprochen versöhnt: Nachdem Werner Kranz, seit 1975 Organisator der Boxmatinee im Festzelt, Hamel-Wirtin Ilona Böhm im November noch Vorwürfe bezüglich nicht eingehaltener Absprache gemacht hatte, saßen die beiden am Dienstagabend einträchtig nebeneinander. Nach einem klärenden Gespräch mit Ordnungsamt und Bürgermeister habe er "großes Vertrauen, dass dieses Jahr alles klappen wird", so Kranz. Messen werden sich die Länderauswahlen von Baden-Württemberg und Irland.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung